Montag, 17. April 2017

-Rezension Tina- "Sie nicht zurück! Solid Rock" (Romina Gold)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Sie nicht zurück! Solid Rock" von Romina Gold

Seitenzahl (Printausgabe): 438
Verlag: Bookhouse
Preis Taschenbuch: 12,99 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
Durch einen schweren Schicksalsschlag wird der Bodyguard Vince Hanson zu einem einsamen Wolf. Dies ändert sich, als er der faszinierenden Kelly Jones begegnet. In ihrer Nähe fühlt er sich zum ersten Mal seit Jahren wieder lebendig. Sie stellt seine Gefühlswelt komplett auf den Kopf, und obwohl er kaum etwas von ihr weiß, verliebt er sich unsterblich in sie. Doch Kelly ist nicht die Person, für die sie sich ausgibt. Viel zu lange verbirgt sie ihre wahre Identität vor Vince. Als ihre Vergangenheit sie plötzlich einholt, geraten die Menschen in ihrem Umfeld in tödliche Gefahr. Um Kelly zu retten, muss Vince den Kampf mit einem skrupellosen Gegner aufnehmen, der auch vor Mord nicht zurückschreckt.

Meine Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir wirklich richtig gut, mit dem Pärchen und der schönen Brücke im Hintergrund, lenkt es schon die Aufmerksamkeit auf sich, die Inhaltsangabe trägt natürlich auch dazu bei es lesen zu wollen.

Was mir optisch noch sehr gut gefallen hat, sind die "Zeichnungen" über den Kapiteln, die lockern das ganze noch irgendwie auf.

Auch die Charaktere haben mich von Beginn an überzeugt. Gerade die Hauptprotagonistin Kelly hat wirklich viel schlechtes erlebt und dennoch gefiel sie mir wirklich gut. Natürlich wirkte sie auch erst etwas geheimnisvoll auf mich, aber man hat schon ziemlich am Anfang einiges über sie erfahren. Die zweite Hauptperson, Vince hat mich mit seiner Art auch überzeugen können und es war schön zu sehen, wie Kelly und er sich gegenseitig irgendwie geholfen haben. Die Nebencharaktere fand ich auch richtig gut, besonders Linda und Jason, aber auch Dylan fand ich gut...

Die Handlungen waren von Anfang an spannend und abwechslungsreich und es passierten auch Dinge womit man nicht gerechnet hat. Es gab auch einige aktionreiche Szenen, wo man auch teilweise schon etwas mitgefiebert hat. Zudem hat es mir auch gut gefallen, das nicht nur die Liebesgeschichte im Fordergrund stand. Manchmal sind auch ein paar Dinge passiert, die einen Schmunzeln ließen, aber dazu kann ich natürlich nicht all zu viel verraten.

Der Schreibstil war wirklich flüssig zu lesen und hat mir daher gut gefallen.

Schlussbewertung:

Eine wirklich gute Liebesgeschichte mit auch einigen aktionreichen Szenen, die mich voll überzeugen konnte und daher von mir auch die vollen 5 Punkte bekommt:

Keine Kommentare:

Kommentar posten