Samstag, 22. April 2017

-Rezension- Melody of Eden 1 (Sabine Schulter)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Melody of Eden 1: Blutgefährten" von Sabine Schulter

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 358
Verlag: Dark Diamonds
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 4,99 €
Bewertung:  5 / 5

Inhaltsangabe:
Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…

Meine Meinung:

Gleich beeindruckt war ich vom Cover und auch von der Inhaltsangabe. Es gefiel mir das es sich um eine Vampirgeschichte handelt, denn wenn diese gut gemacht sind - ist das durchaus ein Thema was mich sehr anspricht.

Melody, eine der Hauptprotagonisten, hat mich von Anfang an mit ihrer Art gefesselt, ich war auf anhieb von ihr sehr angetan. Auch Eden fand ich mit seinem Charakter echt spannend und sympathisch, klar war er erst etwas distanziert - aber ich denkt als Vampir ist das normal, dass man den Kontakt zu Menschen nicht so sucht.

Bezugnehmend auf die Nebencharaktere, da muss ich sagen - das mir am besten Scott gefallen hat, er hatte irgenwie so was "väterliches" an sich. Außerdem fand ich auch Ivy mit ihrer kindlichen, aber doch sehr offenen Art - zumindest gegenüber Melody, echt klasse.

Immer gut unterhalten gefühlt, hab ich mich von den Handlungen, für mich ist es durchaus ein gutes Zeichen, wenn ich gleich von Beginn an immer wissen möchte, wie es weiter geht. Die "Wandlung" im Buch fand ich super, ich möchte an der Stelle aber nicht zu viel verraten - dass solltet ihr lieber selber lesen.

Natürlich gibt es auch einen Cliffhanger, an einer ziemlich spannenden Stelle - denn das ist ja der erste Teil einer Buchreihe und ich möchte jetzt schon gern wissen wie es weiter geht.

Schlussbewertung:

Bereits vom ersten Moment, konnte mich das Buch in sein Bann ziehen, es war spannend und wirklich abwechslungsreich, mir hat es richtig gut gefallen - deshalb gibt es natürlich volle Punktzahl:

Keine Kommentare:

Kommentar posten