Sonntag, 21. Februar 2021

- Rezension/Werbung Tina - "Feeling Love: Dein Leben in meinen Hände“ (Christina Matesic)

 Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Feeling Love: Dein Leben in meinen Hände“ von Christina Matesic
 
Seitenzahl (Printausgabe): ca. 460
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 14,99 €
Preis E-book:  2,99 €
Bewertung:  4/5 

Inhaltsangabe:
VIER Männer und EINE Frau ...

Ein Mann, der sie in Sicherheit wissen will.
Ein Mann, der sie besitzen will.
Ein Mann, der ihren Tod will.

Und ein Mann, der über ihr Schicksal entscheidet.

KAYNE
Kayne West ist nur einer von vielen Decknamen, die ich in zwölf Jahren Freiheit getragen habe. Der erste Name, der mir gegeben wurde, lautete Nummer Zwei. Aber das ist eine andere Geschichte.
Meine Vergangenheit machte mich zu einem Einzelgänger und Berufskiller. Ich häufte ein Vermögen an, setzte mich zur Ruhe und genoss mein Einsiedlerdasein.
Das tat ich, bis zu dem Zeitpunkt, als zwei Aufträge in mein Postfach flatterten. Ich hätte sie ignorieren und einfach meinen wohlverdienten Ruhestand genießen sollen. Aber das konnte ich nicht. Bei beiden Aufträgen ging es um dieselbe Zielperson: BELLE. Und sie erinnerte mich an Nummer Drei.
So fasste ich zum ersten Mal einen Entschluss, der nicht auf der Grundlage rationaler Überlegungen basierte.
Das war der erste Fehler, den ich beging, und widersprach allem, was man mir jahrelang eingebläut hatte: Emotionen sind das übelste aller Übel. Sie sind die Ursache für Misserfolg und Untergang.

Und dennoch entschied ich mich dafür, diese außergewöhnliche Frau zu beschützen und nicht zu töten.

Mit diesem Teil ist Kaynes und Belles Geschichte noch nicht zu Ende erzählt. "Dein Herz in meinen Händen" (Kayne & Belle 2) schließt nahtlos an.


Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir gut, die dunklen Farben passen gut zum Genre und es ist ein Hingucker. Die Inhaltsangabe ist auch passend gewählt.

In diesem Buch sind Kayne und Belle die Protagonisten. Ich bin mit beiden gut klargekommen, obwohl sie schon so ihre eigene Art hatten. Belles Äußeres ist auch ganz anders als gewöhnlich, was natürlich auch nicht schlecht ist. Es gab auch so einige Nebencharaktere, die am Rande eine Rolle spielten und auch dem Genre entsprechend gehandelt haben.

Die Handlungen fand ich unterhaltsam und ab und an kam auch mal Spannung auf, obwohl es davon hätte auch ein wenig mehr Momente geben können. Natürlich sind die Handlungen teilweise auch nicht wirklich was für schwache Nerven, denn es passieren teils schon schlimme Dinge. Es handelt sich ja hier um einen ersten Teil einer zweiteiligen Reihe und dementsprechend ist das Ende natürlich auch gewählt - sodass man natürlich wissen will, wie es weitergeht.

Der Schreibstil der Autorin empfand ich als angenehm und flüssig zu lesen. Das einzige was ich ein wenig störend fand (ist nur mein empfinden) sind die langen Kapitel im Buch, aber ich mag lange Kapitel eigentlich generell nicht.

Schlussbewertung:
Ein schöner Start in diese Reihe, der mich gut unterhalten hat und an dem ich bis auf minimale Dinge nichts auszusetzen habe. Von mir erhält das Buch gute 4 Punkte:

Leserückblick Januar 2021 - Kati - Statistik

Hallo an alle,
eigentlich hab ich es mir ja jedes Jahr vorgenommen, regelmäßig die Monatsrückblicke zu erstellen und euch hier zu zeigen...irgendwie bleibt es immer beim wollen. Aber neues Jahr, neues Glück - also seht ihr heute nun den Monatsrückblick von mir (Kati) Januar 2021....

 
Insgesamt gelesene Bücher: 11

gelesene Print-Seiten: 3.071 Seiten

Im einzelnen folgende Titel:

"Dash & Lily: Neuer Winter, neues Glück (Band 2)" (Rachel Cohn, David Levithan)
- 320 Seiten - Bewertung: 3,5 Punkte
"Muscheln, Gold und Winterglück (WINTERknistern 4)" (Stina Jensen)
- 308 Seiten - Bewertung: 5 Punkte
"Tanzen unterm Mistelzweig" (Katharina Sommer)
- 204 Seiten - Bewertung: 4 Punkte
"Frostmagie - Frozen Hearts" (Willow Hart)
- 156 Seiten - Bewertung: 4 Punkte
"Winterzauber und Vanilleherzen" (Jana Engels)
- 364 Seiten - Bewertung: 5 Punkte
"Weihnachtswünsche in Manhattan" (Josie Charles)
- 203 Seiten - Bewertung: 4 Punkte
 
 
 

 
 
 
"Weil du die Liebe meines Lebens bist" (Sarah Kleck)
- 365 Seiten - Bewertung: 3,5 Punkte
"Das Weihnachtscafé in Manhattan" (Katherine Garbera)
- 304 Seiten - Bewertung: 5 Punkte
"What if we Drown" (Sarah Sprinz)
- 400 Seiten - Bewertung: 4 Punkte
"Sieh mich an" (Erin Stewart)
- 416 Seiten - Bewertung: 5 Punkte
"Shy Fire" (Lara Kalenborn)
- 31 Seiten - Bewertung: 4 Punkte
 

Mittwoch, 17. Februar 2021

-Rezension/Werbung - Die Weltenfalten – Wenn Feuer erwacht (Jenny Völker)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch 
 
"Die Weltenfalten – Wenn Feuer erwacht" von Jenny Völker 

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 332
Verlag:  Books on Demand
Preis Taschenbuch: 11,99 €
Preis E-book:  0,99 €
Bewertung:  4 / 5 

Inhaltsangabe:
Was würdest du tun, wenn du erfährst, das du eine Hexe bist?

Mayla ist 32 Jahre alt und geht ihrem geregelten Alltag nach. Eines Morgens beginnen ihre Hände zu kribbeln und Gegenstände explodieren vor ihrer Nase. Als sie auf ihrem Nachhauseweg durch die City auf einmal mitten in einem Wald steht, ist ihr Leben in Gefahr und sie muss sich ihren neuen Fähigkeiten stellen. Aber woher kommen sie? Und was hat der geheimnisvolle Fremde mit all dem zu tun, der ständig bei ihr auftaucht?

Ein Urban-Fantasy-Roman voller Magie, Spannung und Liebe, mit einer erwachsenen Protagonistin, deren Welt sich von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellt. Sei an Maylas Seite und finde gemeinsam mit ihr heraus, was es mit ihren mysteriösen Kräften auf sich hat.
 
Meine Meinung:
Magisch und farblich schön ist das Cover, man sieht sofort das man sich in eine fremde Welt begibt.... Auch Titel und der Text machen neugierig auf das Buch, wie ich finde. Ich kenne schon einige Bücher der Autorin und war auch dieses Mal gespannt, ob mich das Buch begeistern kann. 
 
Mit der Protagonistin Mayla bin ich sofort gut klar gekommen, sie war sympathisch, machmal etwas zu gut gläubig oder zu vertrauensvoll aber das war nicht weiter schlimm. Natürlich gab es noch einige andere Charaktere, unter anderem auch die Katze, die für mich durchaus etwas mysteriös war. Von den Nebencharakteren hat mir Tom am besten gefallen.
 
Am Anfang hat es für mich ein ganz kurzen Moment gedauert bis ich richtig in der Geschichte drin war, das lag aber nicht am Buch an sich, sondern eher an mir. Aber als ich dann richtig angekommen war in der Story wollte ich immer wissen wie es weitergeht. Da es sich hierbei um eine Trilogie handelt bleiben natürlich Fragen offen...das Ende kam dann doch etwas plötzlich, aber hat trotzdem gut gepasst...
 
Der Schreibstil war mir ja bereits aus anderen Büchern bekannt und auch dieses Mal war wieder alles super flüssig zu lesen.
 
Schlussbewertung:
Ein gelungender Reihenauftakt, wo ich nun erst einen kurzen Moment gebraucht habe um richtig in der Geschichte anzukommen. Ich vergebe gute 4 von 5 Punkten...
*Vielen dank für zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars*

Freitag, 5. Februar 2021

- Rezension/Werbung Tina - "Surprise Love: Ein Baby vom Mafiaboss" (Jacy Crown)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Surprise Love: Ein Baby vom Mafiaboss" von Jacy Crown

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 318
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book:  0,99 €
Bewertung:  5/5 
 
Inhaltsangabe:
Sich in den Mafiaboss zu verlieben war eine Sache, schwanger zu werden eine andere, aber was wird passieren, wenn die Vergangenheit plötzlich zurückkehrt, um Dich heimzusuchen?

Alles, was Izzie wollte, war, ein ganz neues Leben zu beginnen, nachdem sie einer toxischen und missbräuchlichen Beziehung entkommen war. Sechs Monate nach ihrer Flucht hatte Izzie langsam ihr Leben und sich selbst wieder aufgebaut. Zumindest bis sich ihr Weg mit dem von Zaccheo kreuzte.

Nachdem sie sich selbst als Bezahlung für die Schulden ihres Cousins bei der Mafia geopfert hatte, befürchtete Izzie, wieder ein Leben führen zu müssen wie jenes, dem sie entkommen war. Doch die Dinge nehmen eine unerwartete Wendung, als sie schwanger wird und sich in Zaccheo verliebt.


Meine Meinung:
Interessant und optisch eigentlich wirklich schön find ich das Cover des Buches und es passt auch gut zum Inhalt. 

Izzie und Zaccheo sind in diesem Buch die Protagonisten und ich bin mit beiden gut ausgekommen. Die Charaktere sind natürlich dem Genre entsprechend, aber trotzdem waren mir beide durchaus sympathisch. Manche Entscheidungen waren vielleicht nicht immer ganz nachvollziehbar, dennoch fand ich das nicht schlimm. Auch die Nebencharaktere machten auf mich einen guten Eindruck, zumindest das was man so von ihnen mitbekommen hat.

Die Handlungen empfand ich gleich von Anfang an richtig gut und es kam auch ziemlich schnell Spannung auf - ich fand die Idee des Buches eben zudem nicht schlecht. Manches ist vielleicht ein wenig schnell gegangen, aber das tat der Unterhaltung keinen Abbruch. Es war abwechselungsreich und ich hab mich durchweg gut unterhalten gefühlt, zudem hat es stellenweise auch nicht an Emotionen gefehlt, weil es teilweise schon u. a. traurige Momente gab. Das Ende hat das ganze gut abgerundet und hat mir ebenfalls richtig gut gefallen. 

Der Schreibstil der Autorin konnte mich wirklich überzeugen, es ließ sich wirklich sehr gut lesen.

Schlussbewertung:
Ein für mich echt super gutes und unterhaltsames Buch woran ich nichts auszusetzen habe und es von mir daher natürlich volle 5 Punkte und eine Leseempfehlung erhält:

-Rezension/Werbung - Kissing Chloe Brown (Talia Hibbert)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch 

"Kissing Chloe Brown" von Talia Hibbert

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 400
Verlag:  Ullstein Taschenbuch
Preis Taschenbuch: 12,99 €
Preis E-book:  4,99 €
Bewertung:  3 / 5 

Inhaltsangabe:
Viel zu lange hat sich Chloe Brown von ihrer chronischen Krankheit einschränken lassen. Damit ist jetzt Schluss! Sie will das Leben in vollen Zügen genießen. Doch es fällt ihr nicht leicht, aus ihrer Komfortzone auszubrechen. Was sie braucht, ist ein Lehrer.

Red Morgan hat Tattoos, ein Motorrad und mehr Sexappeal als so mancher Hollywoodstar. Er ist außerdem Chloes neuer Nachbar und wäre die perfekte Unterstützung auf ihrer Mission. Doch Red hat unerklärlicher Weise eine Abneigung gegen sie. Erst als Chloe ihn näher kennenlernt, erfährt sie, was wirklich hinter seinem rauen Äußeren steckt …
 
Meine Meinung:
Ich muss zugeben, dass das Cover nicht ausschlaggebend dafür war warum ich das Buch lesen wollte, es ist schlicht und es lenkt die Aufmerksamkeit schon auf sich, allerdings find ich es optisch nicht ganz so schön...was aber auch immer etwas Geschmacksache ist. Vom Titel her konnte ich mir darunter nicht sehr viel vorstellen, die Inhaltsangabe klang aber interessant.

Ich fand es durchaus beeindruckend das auch mal eine Krankheit eine Rolle spielte, wobei man davon eigentlich gar nicht so viel erfährt. Unterhaltsam waren die Handlungen für mich, wenn ich auch sagen muss das so ein richtiger "Höhepunkt" schon irgendwie gefehlt hat.  Das Ende an sich hat mir aber durchaus gut gefallen. An die Charaktere - Chloe und Red - musste ich mich ehrlicherweise etwas gewöhnen, beide waren mir von Anfang an nicht so richtig sympathisch, obwohl ich gar nicht sagen kann woran es lag. Natürlich gab es auch einige Nebencharaktere, die aber nur eine untergeordnete Rolle spielten. Das eine Katze einen kleinen Anteil hatte, hat mir auch gefallen.

Der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen, daran hab ich nichts auszusetzen. 

Schlussbewertung:
Ein Buch was ein interessantes Thema hat, was mich aber nicht zu 100 % überzeugen konnte, vor allem weil mir die Charaketere teils unsympathisch waren. Trotzdem vergebe ich 3 Punkte, weil es ganz unterhaltsam war...
*Vielen dank an Netgalley/den Verlag fürs zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars*

Dienstag, 2. Februar 2021

- Rezension/Werbung Tina - "Ready for a new Adventure: Lynn & Stephan“ (Katrin Emilia Buck)

 Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Ready for a new Adventure: Lynn & Stephan“ von Katrin Emilia Buck

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 290
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 10,99 €
Preis E-book:  2,99 €
Bewertung:  4/5 

Inhaltsangabe:
Der Mann, den ich seit Jahren heimlich liebe, heiratet eine andere und ich soll ihre Brautjungfer spielen. Na toll!

Unglücklich in ihren besten Freund verliebt, muss sich Lynn Powell eingestehen, dass es für sie beide kein Happy End geben wird. Die Hoffnung auf den Einen will sie dennoch nicht aufgeben und so steht sie den diversen Verkupplungsversuchen ihrer Freunde und Familie offen gegenüber. Sie darf nur nie ihren Beruf verraten.
Stephan Coleman hat eine unüberwindliche Abneigung dagegen, verkuppelt zu werden. Diese Nachhilfe hat er schlicht nicht nötig, schon gar nicht mit einer Paartherapeutin wie Lynn. Den ersten Versuch kann er noch erfolgreich abwehren.
Doch dann ändert ein zufälliges Treffen in Manhattan plötzlich alles. Zufall oder Schicksal? Lynn beginnt zu ahnen, dass sie überhaupt keine Ahnung von der Liebe hat. Ist Stephan der Richtige, um es ihr zu zeigen?

Spritziger Liebesroman, mit Herz, Humor und amüsanten Nebendarstellern. Happy End garantiert!


Meine Meinung:
Das Cover passt wieder gut zu der Buchreihe, die zarten Farben gefallen mir und die Inhaltsangabe fasst das Buch gut zusammen.

Hier geht es nun um Lynn und Stephan. Beide haben mich von sich überzeugen können, obwohl gerade Lynn es sich in manchen Situationen auch ein wenig schwer macht....und ich mich daher teilweise dennoch ein wenig an sie gewöhnen musste - unsympathisch war sie mir aber nicht - sie war bei einem anderen Teil der Reihe ein Nebencharaker. Stephan fand ich eigentlich gleich von Anfang an durchaus sympathisch. Hier trifft man als Nebencharaktere auf einige aus den anderen Büchern, was ich ebenfalls wieder gut fand.

Die Handlungen dieses Teils der Buchreihe haben mir durchaus auch wieder gut gefallen. Auch diesmal sind für mich an manchen Stellen einige kleinere "Längen" enstanden und vielleicht hätte es manchmal ein wenig abwechslungsreicher sein können. Alles in allem fand ich es aber größtenteils echt unterhaltsam und das Ende fand ich ebenfalls schön.
 
Am Schreibstil hab ich wie immer nichts auszusetzen, es ließ sich flüssig und angenehm lesen.
 
Schlussberwertung:
Ein weiterer schöner Teil dieser Buchreihe, der mir ähnlich gut gefallen hat wie die anderen, sodass dieser auch wieder 4 Punkte von mir erhält: