Dienstag, 4. April 2017

-Rezension- Sehnsüchtig berührt: Heiße Küsse im Schnee 1 (Eva Fay)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

Sehnsüchtig berührt: Heiße Küsse im Schnee - Teil 1 von Eva Fay

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 246
Verlag: Forever
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 3,99 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Große Gefühle und heiße Nächte in der winterlichen Idylle der Österreicher Berge
Nach einem schweren Motorradunfall schickt ihre Familie die 18-jährige Selina zur Erholung in ein Hotel auf eine idyllische Alm in der Nähe von Graz. Trotz der beruhigenden Wirkung der winterlichen Berglandschaft kämpft Selina schwer mit dem Verlust ihres Freundes Jason, der bei dem Unfall ums Leben gekommen ist. Doch dank ihrer neu gewonnenen Freunde und des regelmäßigen Trainings findet sie langsam ins Leben zurück. Und dann ist da noch Maximilian, der gutaussehende Sohn des Hotelbesitzers, der ihr vom ersten Moment an unter die Haut geht. Selina lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, merkt jedoch schon bald, dass ihre Gefühle tiefer gehen. Aber kann sie Jason wirklich so einfach vergessen? Und ist Maximilian der Richtige für sie oder spielt er nur mit ihr?


Meine Meinung:

Das die Geschichte u.a. in der Winter/Weihnachtszeit spielt, wird durch das Cover ja schon etwas ersichtlich, von der Gestaltung her gefällt mir das total.

Einen wirklich guten Eindruck macht auf mich die Hauptprotagonistin Selina. Sie war mir immer sympathisch und obwohl sie ein schweren Schicksalsschlag hat, ist sie doch recht umgänglich mit anderen Menschen. Maximilian ist schwer einschätzbar, er hat irgendein Geheimnis - worüber er aber lange Zeit nicht spricht, das lässt ihn manchmal etwas komisch wirken.

Die Nebencharaktere nahm ich sehr unterschiedlich war, besonders gut fand ich dabei Sarah und Stefan. Eine seltsame Art an sich hat meiner Meinung nach Clara, sie ist wirklich undurchschaubar, was sie mit manchen Dingen bezweckt ist mir immernoch etwas schleierhaft.

Von den Handlungen her hat es mir wirklich gut gefallen...und auch der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen. Es hat ein offenes Ende, weil es davon wohl noch eine Fortsetzung geben soll, worauf ich mich schon freue.

Schlussbewertung:

Für mich ein typischer Liebesroman, mit ansprechenden Handlungen - der mich im Großen und Ganzen überzeugen konnte, normalerweise würde ich dafür 4,5 Punkte vergeben, aber weil ich mich festlegen muss, geb ich durchaus volle Punktzahl:

Keine Kommentare:

Kommentar posten