Mittwoch, 25. April 2018

- Rezension/Werbung Tina - "Ein Mann wie Papa: Reggae, Love & Drugs" (Elsa Rieger)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Ein Mann wie Papa: Reggae, Love & Drugs" von Elsa Rieger

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 228
Verlag:
Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Printbuch: 8,90 €
Preis E-book:
  3,49 €
Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe:
Die Geschichte trägt vielfach autobiografische Züge, ist aber dennoch ein Roman.
Marie, Buchhändlerin, 47 Jahre alt, geschieden, ist jedes Mittel recht, um ein Treffen mit Paul zu arrangieren. Der Trick, sie würde ein Buch über ihn schreiben, funktioniert. Prompt willigt er ein, doch nach einem ersten Date macht er sich rar und taucht nicht einmal mehr in der Stammkneipe auf.
Kurz vor Weihnachten, als Marie die Hoffnung schon aufgegeben hat, gibt Paul endlich bekannt, dass er nun soweit ist, sich auf eine Beziehung einzulassen.
Maries Glück scheint so nah, würde Paul nicht zum Prüfstein ihres ganzen bisherigen Lebens.
Maries Impulsivität und ihr allzu großes Herz lassen sie von einem Konflikt in den nächsten stürzen. Da ist noch ihre drogenabhängige Schwester Julia, für die sie sich verantwortlich fühlt und ihr fast schon erwachsener Sohn Max, den sie wie eine Löwin liebt. Nebenbei versucht sie, Pauls Vorstellungen von einer ausgeglichenen, reifen Beziehung zu erfüllen, für die sie sich ganz schön verbiegen muss.


Meine Meinung:

Das Cover ist zwar recht schlicht gehalten, aber dennoch schön, außerdem passt es thematisch gut zum Buch.

Marie ist die Hauptprotagonistin in diesem Buch, sie ist schon nett, aber irgendwie auch ein wenig anstrengend...Sie macht sich eben recht viele Gedanken und manchmal kann ich das nicht ganz so nachvollziehen. Alle anderen Charaktere spielen eher eine Nebenrolle, aber was man so von ihnen mitbekommt, scheinen diese auch größtenteils ganz nett zu sein.

Die Handlungen sind hier eher auf die Beziehung zwischen Marie und ihren Vater ausgerichtet, da sie sich viel um die Vergangenheit drehen. Außerdem geht es auch um ihre Beziehungen, was auch nicht schlecht ist. Für mich hätte noch ein wenig mehr passieren können, aber das ist immer ein wenig Ansichtssache, weil der Fokus sicher mehr auf die Vater/Tochterbeziehung liegen soll und das kommt auch gut rüber. Das Ende hat mir hier gut gefallen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es gibt daran nichts zu kritisieren.

Schlussbewertung:

Ein guter Roman, der vielleicht noch ein wenig abwechslungsreichere Handlungen haben könnte. Aber das Buch hat mir an sich sonst gut gefallen und erhält daher 4 Punkte von mir:

Sonntag, 22. April 2018

- Rezension/Werbung Tina - "Vier Pfoten am Strand" (Petra Schier)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Vier Pfoten am Strand" von Petra Schier

Seitenzahl (Printausgabe): 428
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 8,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
Ein Sommer Auszeit, um an seinen Skulpturen zu arbeiten, mehr sucht Ben eigentlich nicht in dem kleinen Ort am Meer! Aber dann stolpert ihm der junge Rüde Boss über den Weg, und Ben beschließt, ihn bei sich aufzunehmen. Der Hund stellt Bens Leben auf den Kopf und seine Geduld auf eine harte Probe. Niemals wird er es allein schaffen, ihn zu bändigen. Zum Glück ist da noch Christina. Sie leitet die Hundeschule und scheint genau die Richtige für Boss zu sein. Und vielleicht auch für sein neues Herrchen …

Meine Meinung:

Richtig süß find ich das Cover, den Hund im Vordergrund und das Meer im Hintergrund gefällt mir super und es passt auf alle Fälle zum Thema des Buches.

Christina, Ben und Hund Boss sind in diesem Buch die Hauptcharaktere und ich bin von jeden auf seine Art total begeistert. Christina hat echt eine herzliche/hilfsbereite Art an sich und kam gleich von Beginn an total sympathisch rüber. Ben wirkte in manchen Situationen ein wenig ruppig, aber auch ihm merkt man seine sympathische Art und schließt ihn daher recht schnell ins Herz. Und natürlich darf man auch Hund Boss nicht vergessen, ihn fand ich richtig süß und seine Kommentare haben mir sehr gefallen. Nebencharaktere gab es hier auch einige, besonders gefallen haben mir da Alex, Melanie und Luisa, obwohl es eh keinen gab, der mich so garnicht überzeugen konnte.

Begeistert war ich von den Handlungen, denn es war abwechslungsreich und ich hab mich immer gut unterhalten gefühlt. Zudem gab es witzige und auch traurige/rührende Momente, was ich echt schön fand. Und auch das die Hundegeschichte eine wichtige Rolle spielte fand ich ausgesprochen gut, denn ich mag ja eh solche Romane. Wie man sich wahrscheinlich schon denken kann, hat mir natürlich das Ende ebenfalls richtig gut gefallen.

Den Schreibstil von Petra Schier kannte ich ja schon aus einigen anderen Büchern und auch dieses mal lies sich alles wieder super lesen.

Schlussbewertung:

Wieder mal ein superschöner Liebes-/Tierroman, der mich voll und ganz überzeugen konnte. Deshalb vergebe ich natürlich voll 5 Punkte und eine klare Leseempfehlung:

Freitag, 20. April 2018

-Rezension/Werbung- Finsterlicht, Episode 23 (Amber Auburn)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Finsterlicht, Episode 23 - Fantasy-Serie 
(Academy of Shapeshifters)" von Amber Auburn

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 80
Verlag: Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 4,98 €
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
»Die Menschheit muss erkennen, dass ein Kampf gegen uns nicht gut für sie endet. Die Welt gehört den Wandlern!«

Obwohl es Lena und ihren Freunden gelungen ist, Léon aufzuhalten, ist der Krieg noch lange nicht vorbei. Um die Pläne des Komitees zu vereiteln, müssen sie sich aufteilen. Lena wird mit Mick und einer Gruppe Aves auf eine besonders wichtige und zugleich gefährliche Mission geschickt.
Als sie später am Fuße des Eiffelturms zu den anderen stoßen, ist der Kampf bereits in vollem Gange. Ihre Freunde sind in Gefahr und das Militär ist nahe. Lena spürt immer deutlicher, dass sie diese Nacht nur überstehen können, wenn es ihr gelingt, alle Wandlerarten zu vereinen.


Meine Meinung:

Wie immer find ich das Cover dieser Buchreihe einfach klasse, magisch, ansprechend - es symbolisiert sehr schön die Story.

Zu den Charakteren muss ich nicht mehr viel sagen, Lena fand ich auch dieses Mal richtig gut, wie sie die Situationen so im Griff hat, gefällt mir. Maren, Lenas Mutter, hat mich sehr überrascht, aber genaueres kann ich dazu natürlich nicht sagen.

Es ging wirklich sehr actionreich zu, es war unterhaltsam - manchmal eine Spur "zu wild" für meinen Geschmack. Das Ende find ich gut gewählt, man möchte wirklich wissen wie es abschließend weiter geht.

Schlussbewertung:

Unterhaltsame Fortsetzung, die sehr actionreich ist und durchaus unterhaltsam - ich vergebe 4 von 5 Punkten - und freue mich auf das Finale dieser Buchreihe...

Dienstag, 17. April 2018

Gemeinsames Lesen #19

Nach langer Zeit möchten wir dann doch mal wieder bei der Aktion *Gemeinsamen Lesen* von Schlunzen Bücher mitmachen. Es ist so wie immer, die ersten 3 Fragen sind gleich, nur die letzte ist eine andere.

Wenn ihr auf den Banner klickt, kommt ihr zum Blog von Schlunzen Bücher:
http://www.schlunzenbuecher.de/ 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Unter anderem lese ich dieses Buch...



"Celesta: Asche und Staub" von Diana Dettmann
 aktuell bin ich auf Seite 114 von 327 (im E-Book Reader)











2. Wie lautet der erste Satz auf deiner akutellen Seite?

"Du hast WAS?"...

3. Was willst du umbedingt aktuell zu deinen Buch loswerden?

Noch bin ich ja nicht ganz bei der hälfte des Buches, bisher gefällt es mir ganz gut, malsehen wie es weitergeht.

4. Liest du lieber gebundene Bücher, Taschenbücher oder E-books?

Ich bin da eigentlich flexibel, am aller liebsten E-books, weil die doch viel Platzsparender sind, als Printbücher, in letzter Zeit aber auch wieder häufiger Taschenbücher. Gebunde Bücher nur selten, da die ja doch zum größten Teil deutlich teurer sind, als die Taschenbücher.

*Fragen beantwortet von Twin_Kati*

Sonntag, 15. April 2018

-Rezension/Werbung- Fuchsreihe 1 - 9 (Nicky P. Kiesow)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Fuchsreihe 1 - 9 (Sammelband)" von Nicky P. Kiesow

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 547
Verlag: Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 16,99 €
Preis E-book: 6,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
* * * * Sonderausgabe * * * *
Sammelband 1-9 der Fuchsreihe
Während Sisandra dazu auserwählt wird die nächste Aurora des Clans zu werden, muss sich ihre Zwillingsschwester einer Ausbildung unterziehen, die ihr große Opfer abverlangt.
Denn Maykayla ist nichts anderes als eine Tori und damit von den Tiergeistern auserwählt ihre Heimat und die Auroras der Clans vor möglichen Feinden zu beschützen.
Sehr zum Missfallen von Sisandra, die alle Familienbande gekappt hat und Maykayla auf den Tod nicht ausstehen kann.

Enthalten sind:
Band 1 - Fuchsgeist
Band 2 - Fuchsfluch
Band 3 - Fuchsseele
Band 4 - Fuchsgott
Band 5 - Fuchszauber
Band 6 - Fuchsbann
Band 7 - Fuchsmagie
Band 8 - Fuchstanz
Band 9 - Fuchssprung
Extra: Frosttage


Meine Meinung:

Richtig gut gefällt mir das Cover des Buches, da hierbei ja u.a. Füchse eine entscheidene Rolle spielen, merkt man das es wirklich gut zum Buchinhalt passt. Die Reihe der Autorin hatte ich schon länger ins Auge gefasst, deshalb freute ich mich den Sammelband (der Bände 1 bis 9) lesen zu dürfen.

Inhaltlich war es anders als ich erwartet hatte, aber das heißt nicht dass es mir nicht gefallen hat, am Anfang hat ich bisschen gebraucht um ins Buch zu finden, nach einer Weile war ich aber richtig angekommen und wollte wirklich immer wissen wie es weiter geht. Abwechslungsreich, manchmal unerwartet und unterhaltsam waren die Handlungen, zeitweise gab es Situationen wo ich manche Verhaltensweisen nicht ganz verstanden habe, aber das machte das ganze interessant.

Maykayla und Sisandra sind die beiden Hauptprotagonisten im Buch, beide sind recht unterschiedlich vom Wesen her, wobei mir Maykayla sympathischer ist. Sisandra wirkte mal netter, mal doch etwas zu überheblich, aber genauer kann ich darauf natürlich nicht eingehen.

Band 9 endet an einem wirklich spannenden Punkt, sodass man sich auf eine Fortsetzung freut.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselnd.

Schlussbewertung:

Sehr schönes Fantasybuch, was für mich etwas anders war als erwartet, aber mich trotzdem großteils überzeugen konnte, da ich Anfangs ein paar kleinere "Einstiegsschwierigkeiten" hatte, hab ich mich für eine Wertung von 4 von 5 Punkten entschlossen (eigentlich eine Wertung von 4,5 Punkten)....

Samstag, 14. April 2018

- Rezension/Werbung Tina - "Wild Guys: The Boss" (Lauren C. Silver)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Wild Guys: The Boss" von Lauren C. Silver

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 150
Verlag:
Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Printbuch: -
Preis E-book:
  0,99 € (später dann 2,99 €)
Bewertung: 5/5

Inhaltsangabe: 
Verspiele nie dein Herz in Sin City - das Casino gewinnt immer!
Die junge FBI-Agentin Savannah wird in Las Vegas eingeschleust, um die Wild Guys zu entlarven. Daneben folgt sie einer Agenda, von der niemand wissen darf. Als sie dem Boss begegnet, ändern sich die Regeln des Spiels. Warum kann sie ihm nicht widerstehen, obwohl er alles verkörpert, was sie hasst?
Zachary ist der geheimnisumwitterte Boss eines Casinos, sexy Womanizer und immun gegen die Liebe. Bis Savannah als Dealer in seinem Casino anfängt. Warum geht sie ihm so unter die Haut, obwohl er der Liebe abgeschworen hat?


Meine Meinung:

Interessant und optisch sehr schön find ich das Cover des Buches, es bringt einen auf jedenfall dazu, die Inhaltsangabe zu lesen.

Dies ist der erste Teil einer Buchreihe und in diesem Band sind Savannah und Zachary die Hauptprotagonisten. Savannah machte auf mich einen recht sympathischen Eindruck, obwohl man schon merkt, das sie weiß was sie will und auch Zachary konnte mich überzeugen. Er bewegt sich natürlich in Kreisen, wo er nach außen hin schon ein wenig böse wirkt, aber ich fand ihn gut. Hier gab es natürlich ein paar Nebencharktere, die ich aber bisher noch nicht so wirklich einschätzen kann.

Von den Handlungen bin ich auch überzeugt, denn ich hab mich durchaus immer gut unterhalten gefühlt. Natürlich ist das Buch nicht all zu lang und daher ist alles ein wenige kürzer gefasst, aber mir hat es gefallen. Das Ende fand ich sehr schön. Ich bin schon sehr auf die anderen Teile der Buchreihe gespannt.

Am Schreibstil der Autorin hab ich nichts zu kritisieren, denn es hat sich flüssig lesen lassen.

Schlussbewertung:

Ein gelungener Roman, der mich gut unterhalten hat und wo ich eigentlich nichts auszusetzen habe. Aus diesem Grund vergebe ich volle 5 Punkte:

Freitag, 13. April 2018

Lesewoche #9

Und auch in dieser Woche möchten wir wieder bei der Lesewoche von "Unendliche Geschichte" mitmachen. Es sind die Fragen der *Lesewoche 47*. Wenn ihr auf den nachfolgenden Banner klickt kommt ihr zum Blog der Aktion:

http://unendlichegeschichte2017.blogspot.de/
Die ersten 4 Fragen sind immer die gleichen - nur die letzte Frage variiert immer... 

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Lust hätte ich eigentlich schon öfter mal gehabt, nur keine so wirkliche Zeit, da wir wieder zu Lernen haben...

2. Welches Buch/welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Zurzeit lese ich wieder mehrere Bücher gleichzeitig, u. a. das Buch "Vier Pfoten am Strand" von Petra Schier, was mir bisher echt gut gefällt. Außerdem lese ich noch "Pferdefrauen ticken anders" von Tina Wolff, was zwar nicht schlecht ist, aber womit ich mich ein wenig schwer tue...Ja, ansonsten sind es noch ein paar Bücher, die ich lese. Auch das Buch "Wild Guys" von L. C. Silver find ich bisher ganz gut. Malsehen wann ich dazu komme, das alles fertig zu lesen.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast/auf einen anderen Blog entdeckt hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Also in dieser Woche gibt es bisher noch nicht wirklich was auf den Blog veröffentlicht, aber es kann sein, das am Wochende mal wieder eine Rezension fertig wird...

4. Wie sehen deine (Lese-)pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Eigentlich müsste man weiterhin lernen, aber ich denke, ein wenig Zeit zum lesen wird sich auch finden lassen, malsehen...

5. Gibt es zu deinem Blog auch eine Facebook-/Instagramseite o. ä.? Wenn ja, wie können wir dich dort finden?

Ja, zu unserem Blog gibt es auch eine passende Facebookseite, die ist mal mehr, mal weniger aktuell. Unter folgenden Link könnt ihr unsere Facebookseite finden:

https://www.facebook.com/TwinskmBuecherwelt/

*Fragen beantwortet von Twin_Tina*