Sonntag, 1. Oktober 2017

-Rezension- Freiwild, Episode 16 (Amber Auburn)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Freiwild, Episode 16 - Fantasy-Serie 
(Academy of Shapeshifters)" von Amber Auburn

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 82
Verlag: Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 4,98 €
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung: 3 / 5

Inhaltsangabe:
»Egal, wie lange ihr davonlauft. Egal, wo ihr euch versteckt. Sie werden euch jagen. Bis ans Ende der Welt.«
Lena und ihre Freunde sind weiterhin auf der Flucht. Um die ganze Wahrheit herauszufinden, wollen sie das Lager der Rebellen in Russland aufsuchen. Doch selbst auf der Tage andauernden Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn müssen sich Lena und ihre Freunde vor ihren Verfolgern in Acht nehmen. Als Lena in der Küche des Speisewagens eine versteckt gehaltene Katze entdeckt, wird ihr schmerzlich bewusst, dass die Jagd auf sie noch lange nicht vorbei ist.


Meine Meinung:

Wie immer bei den Büchern, erkennt man sofort am Cover zu welcher Buchreihe es gehört, auch gestalterisch find ich es wieder sehr passend und schön gemacht.

Die Charaktere sind mir ja inzwischen gut bekannt. Lena gefällt mir immer noch sehr gut. Von den anderen Personen, fand ich Rajani klasse und auch Noel konnte mich überzeugen. Mick hat eine seltsame Art an sich, an die man sich gewöhnen muss.

Was die Handlungen betrifft, muss ich sagen, fand ich diese ganz unterhaltsam, allerdings etwas schwächer als bei den anderen Teilen. Die Reise war recht ausführlich... und Spannung kam für mich erst am Ende auf. Trotzdem fand ich es nicht schlecht!

Amber Auburn hat nach wie vor einen flüssig und angenehm zu lesenden Schreibstil. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Schlussbewertung:

Nach wie vor eine schöne Fantasy-Buchreihe, auch dieses Buch konnte mich gut unterhalten, hatte aber ein paar Schwächen, weil die Spannung erst am Schluss wieder aufkam... daher vergebe ich 3 von 5 Punkten (eigentlich eine Wertung von 3,5 Punkten, wenn ich diese vergeben würde)....

Keine Kommentare:

Kommentar posten