Mittwoch, 26. Juli 2017

-Rezension Tina- "Sieben letzte Dates" (Mia Sanchez)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Sieben letzte Dates" von Mia Sanchez

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 220
Verlag: books on Demand
Preis Taschenbuch: 8,99 €
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
In Mirellas Kopf taucht immer wieder dieselbe Frage auf: Was wäre gewesen, wenn ...?
Endlich sagt Dario die vier begehrten Worte: »Willst du mich heiraten?«
Doch jetzt, wo es ernst wird, steigen unerwartete Zweifel in Mirella auf. Eigentlich sollte sie überglücklich sein, doch sie erkennt, dass ihr Herz immer noch an unerfüllten Liebeleien aus ihrer Vergangenheit hängt. An Männern, mit denen es aus unerfindlichen Gründen nicht geklappt hat.
Um Dario guten Gewissens heiraten zu können, beschließt sie, sich mit diesen sieben Männern zu treffen, die immer noch durch ihre Gedanken schwirren. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Steffi stürzt sie sich in eine aufwühlende Suche nach ihren Verflossenen, die sie sogar bis nach Italien führt.
Mirellas Idee, mit jedem der Sieben ein klärendes Gespräch zu führen, nimmt jedoch eine rasche Wendung. Sie hat nicht bedacht, dass sie jedem Einzelnen einst verfallen war, und so werden aus den nüchternen Treffen schnell Dates, die ihre Gefühlswelt völlig durcheinanderwirbeln.


Meine Meinung:

Optisch und ebenso auf den Inhalt bezogen, passt das Cover echt gut zum Buch, da es genau zeigt, worum es geht.

Mirella ist die Hauprotagonistin in diesem Buch und um sie geht es auch hauptsächlich. Ich fand sie zwar nicht unsympathisch, aber dennoch hat mich ihr Verhalten nicht immer überzeugen können, zumindest gerade was die Dates mit anderen Männern betrifft. Um Dario ist es zwar ebenfalls gegangen, aber dennoch war er mehr ein Nebencharakter, aber das was man von ihm mitbekommen hat, hat mir gefallen, denn er scheint echt nett zu sein. Richtig sympathisch fand ich Steffi, ihre beste Freundin.

Was die Handlungen betrifft, diese haben mich schon gut unterhalten, denn es war abwechslungsreich und ich wollte immer wissen, wie es letztendlich nun weitergeht. Ich denke aber, das einen die Handlungen bezüglich der Dates schon etwas ärgern könnten, ging mir zumindest öfter so. Das Ende hat mir ebenfalls gefallen, obwohl ich da über einige Verhaltensweisen etwas verwundert war, aber darauf kann ich natürlich nicht genauer eingehen.

Die Schreibweise der Autorin konnte mich überzeugen, es hat sich alles leicht und flüssig lesen lassen.

Schlussbewertung:

Ein schöner Liebesroman für Zwischendurch, der mich gut unterhalten konnte und an dem ich wenig auszusetzen habe. Deshalb bekommt das Buch von mir 4 Punkte:

Keine Kommentare:

Kommentar posten