Mittwoch, 19. Juli 2017

-Rezension Tina- "Die Zauberschmiedin: Schattenrausch" (Ruth Mühlau)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Die Zauberschmiedin: Schattenrausch" von Ruth Mühlau

Seitenzahl (Printausgabe): 278
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 12,99 €
Preis E-book: 3,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Das Abenteuer um die Zauberschmiedin geht weiter Die Feuerelbin Rayka ist die Auserwählte, davon ist der Weltenwanderer Viator überzeugt. Mit ihrer Hilfe sollen die Silbren gefunden und dem üblen Treiben des Dunklen Herrschers Einhalt geboten werden. Doch die Zauberschmiedin hat im Zorn ihre Rivalin Syra getötet. Kann eine Mörderin die Auserwählte sein? Der Suchtrupp jagt sie unerbittlich und muss sich während der Verfolgung zahlreichen Widrigkeiten stellen. Während der Schmuckhändler Targoin in einen Zweikampf mit einer Zentaurenkriegerin verwickelt wird, begegnet die Bogenmeisterin Bruna ihren eigenen Dämonen. Die Lichtelbin Lavilija ist überzeugt, dass Rayka nach Silbrarillia muss, um mit dem Weltenwanderer die Götterjuwelen zu suchen. Doch als die Marroval und der Feuergrimmige Lavilija gefangen nehmen und sie zur Vulkanburg des Dunklen Herrschers verschleppen, will Rayka die Lichtelbin befreien. Währenddessen plant der Dunkle Herrscher ein grausames Ritual, um Sonne und Mond zu morden. Es entbrennt ein wahres Feuerwerk der Zauberei.

Meine Meinung:

Wieder sehr schön, find ich das Cover des Buches, da es so ähnlich ist, wie das vom ersten Band, erkennt man sofort, das es zu der Reihe gehört. Optisch gefällt es mir ebenfalls echt gut.

Es handelt sich hier ja um den zweiten Band der Reihe, sodass man die meisten Charaktere kennt. Rayka hat mir wieder mit am besten gefallen, aber auch Lavilia konnte mich mit ihrer Art weiterhin überzeugen. Targoin spielte ebenfalls in diesem Teil wieder eine Rolle und auch ihn fand ich echt gut. Hier gab es wieder die Fieslinge aus dem ersten Band und einige hat man besser kennengelernt, natürlich haben diese mir wegen ihrer Handlungen nicht so wirklich gefallen.

Die Handlungen haben mich erneut überzeugen können, diese waren dieses Mal abwechslungsreich und die Action kam ebenfalls nicht zu kurz. Zudem kam Spannung auf, was mir gefallen hat. Es gab aber Szenen, die vielleicht nicht jeden gefallen, mich hat dies nicht gestört. Da es weitere Teile gibt, ist das Ende wieder offen, dies ist wieder so gewählt, das man wissen will, wie es weitergeht.

Schlussbewertung:

Eine gelungene Fortsetzung, die mich durchaus überzeugen konnte, bis auf ein paar kleinen Längen. Dafür bekommt das Buch von mir 4 von 5 Punkten:

Keine Kommentare:

Kommentar posten