Donnerstag, 27. Juli 2017

-Rezension- TADAMUN - Für immer verbunden (Karin Ann Müller)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"TADAMUN - Für immer verbunden" von Karin Ann Müller

Seitenzahl (Printausgabe): 291
Verlag: Müller-Klimke-Verlag
Preis Taschenbuch: 9,90 €
Preis E-book: 1,49 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Lilli steht unter Schock. Vor allem aber ist sie verzweifelt. Man hat ihr genommen, was ihr am liebsten ist und am teuersten. Nun steht sie auf dem Scherbenhaufen ihres zerbrochenen Lebens und hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Hals über Kopf beschließt sie, in die Einsamkeit der Berge zu reisen und darüber nachzudenken, wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekommt. Schnell aber stellt sie fest, dass es dort längst nicht so ruhig ist, wie sie erwartet hat. Und dann steht ein vermummter Fremder vor ihr, der behauptet, er müsse sie fortbringen, um sie zu schützen. Von einer Sekunde auf die andere steht ihre Welt auf dem Kopf – und das Abenteuer ihres Lebens beginnt.

Farid, Angehöriger zweier Kulturen, ist ein Mann, dessen Vergangenheit ihn zu einem Krieger werden ließ. Er ist in geheimer Mission im Gebirge unterwegs, getrieben von Motiven, die nur er kennt. Als Lilli zufällig seinen Weg kreuzt und sie beide aufgrund unglücklicher Umstände auf einmal in Gefahr sind, beschließt er, sie an einem Ort in Sicherheit zu bringen, der eine besondere Bedeutung für ihn hat: Tadamun.

Obwohl Lilli ahnt, dass Farid ein düsteres Geheimnis mit sich trägt, kann sie nicht verhindern, dass sie sich in diesen charismatischen Mann verliebt. Und dann ist da auch noch ihre Vergangenheit, der sie sich unerwartet stellen muss.

Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und es geht um Leben und Tod. Um sich und den Mann zu retten, den sie liebt, muss Lilli über sich hinauswachsen. Doch sie ist stark. Viel stärker als sie glaubt.


Meine Meinung:

Auf mich wirkt das Cover geheimnisvoll, es gefällt mir auch farblich wirklich gut - der Titel klingt interessant, auch die Inhaltsangabe ist sehr vielversprechend.

Lilli ist die Hauptprotagonistin im Buch, und mit ihr kam ich auch immer gut zurecht, sie macht ein sympathischen Eindruck, auch wenn sie am Anfang irgendwie etwas überfordert ist, mit ihrer Situation. Farid fand ich erst etwas mysteriös, aber er wurde mir im laufe der Handlungen immer sympathischer. Von den anderen Charakteren fand ich vorallem Josefa echt gut... aber auch die kleinen Mädchen Marie und Gesa.

Überzeugend fand ich die Handlungen, ich hab zwar am Anfang etwas gebraucht mich zurechtzufinden, aber mit fortlaufen der Kapitel - hab ich wirklich gut ins Buch rein gefunden. Zeitweise war es spannend und ich fand es auch durchaus abwechslungsreich. Echt gut hat mir auch das Ende gefallen.

Den Schreibstil der Autorin war für mich angenehm und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Unterhaltsames und echt gelungenes Buch, ich hab zwar einige Kapitel gebraucht eh ich richtig angekommen war, aber trotzdem fand ich es gut... weil es für mich nur kleine Abstriche gab... vergebe ich 4 von 5 möglichen Punkten....

Keine Kommentare:

Kommentar posten