Sonntag, 31. Dezember 2017

-Rezension/Werbung- Weihnachten mit Anna von IKEA (Thomas Kowa)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Weihnachten mit Anna von IKEA" von Thomas Kowa

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 150
Verlag: DP Digital Publishers GmbH
Preis Taschenbuch:
Preis E-book: 3,99 €
Bewertung:  4 / 5

Inhaltsangabe:
Kaum ist Matthias zu seiner schwedischen Freundin Anna gezogen, merkt er schnell, dass im Land der Elche und Billy-Regale einiges anders ist als daheim. Vor allem im Advent. Das wäre eigentlich eine Zeit trauter Zweisamkeit, doch der ex-porschefahrende Ex-Freund von Anna hat sich in den Kopf gesetzt, seine "Große Liebe" zurückzuerobern. Der Millionärssohn gibt sich umweltbewusst und überredet Anna, mit ihm auf eine Klimakonferenz ins tiefste Grönland zu fahren.
Derweil muss Matthias seinen Arbeitgeber retten, der alles auf ein neues Produkt gesetzt hat: Dönereis. Matthias soll dafür eine Werbekampagne entwerfen – mitten im Winter. Scheitert er, ist nicht nur sein Job bedroht, sondern auch sein Aufenthalt in Schweden und die Liebe zu Anna. Doch er wäre nicht Matthias Käfer, wenn er nicht eine ungewöhnliche Idee hätte …


Meine Meinung:

Titel und auch Cover passen richtig gut zum Buch, auch gestalterisch gefällt es mir durchaus gut. Da ich bereits die erste Geschichte "Mein Leben mit Anna von Ikea" des Autors kenne, wollte ich natürlich auch erfahren wie es mit den zwei in der Weihnachtszeit weitergeht.

Matthias ist auch hier wieder der Hauptprotagonist und im Vergleich zum letzten mal hat er mir hier sogar noch etwas besser gefallen, er war nicht mehr ganz so chaotisch wie zuletzt. Anna, ist nach wie vor liebenswürdig, obwohl sie doch etwas zu leichtgläubig wirkt. Von den Nebencharakteren hat mir vorallem der witzige Kemal gefallen, obwohl dieser nur eine Randrolle spielte.

Im Gegensatz zum ersten Teil, konnten mich die Handlungen hier - wirklich überzeugen, sie waren witzig, großteils auch abwechslungsreich, wenn auch machmal etwas vorhersehbar, aber das ist halb so wild. Das Ende ist gut gewählt und das es wohl noch eine Fortsetzung geben wird, freue ich mich bereits darauf.

Gut bekannt ist mir ja bereits der Schreibstil des Autors, der auch hier wieder gut und flüssig lesbar ist. 

Schlussbewertung:

Für mich gibt es nur ein paar Kleinigkeiten auszusetzen, mitunter war es manchmal etwas vorhersehbar, trotzdem hat man sich gut unterhalten gefühlt - und es hat mir durchaus besser gefallen als Teil 1, aus diesem Grund vergebe ich gute 4 von 5 Punkten (eigentlich eine Wertung von 4,5 Punkten)...
*Vielen dank an den DP Digital Publishers GmbH Verlag, fürs zur Verfügung stellen des Rezensions Exemplars*

Keine Kommentare:

Kommentar posten