Dienstag, 19. Dezember 2017

-Rezension/Werbung- Weihnachten mit den Padderborns (Sandra Pulletz)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)" von Sandra Pulletz

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 108
Verlag: Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 5,97 €
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Zu Weihnachten will die gesamte Familie Padderborn zusammenkommen. Nadine, die Planerin der Großfamilie, bereitet die Feier schon seit Monaten vor, denn sie soll etwas ganz Besonderes für alle werden. Ihre Schwester Bettina hingegen ist froh, sich nicht an den Vorbereitungen beteiligen zu müssen, denn Sohn Liam beansprucht schon ihre ganze Aufmerksamkeit und Mutters ständige Nörgelei ist auch nervenraubend genug. Als die drei Generationen schließlich zusammentreffen, geraten Nadines sorgfältige Pläne beinah allesamt ins Wanken und das perfekte Fest droht gründlich in die Hose zu gehen. Die festliche Stimmung scheint endgültig zu kippen, als Papa beim Baumaufstellen beinah ein Blutbad anrichtet und dann auch noch von Trennung die Rede ist … Am Ende liegt es ausgerechnet an Bettina, das Schlimmste zu verhindern – doch wird sie es schaffen und Familie Padderborns unvergessliches Weihnachtsfest retten? Eine weihnachtlich-unterhaltsame Novelle!

Meine Meinung:

Schlicht, aber doch schön weihnachtlich ist das Cover gestaltet, es gefällt mir sehr. Da ich Weihnachtsbücher sehr mag - hab ich mich gefreut das Buch lesen zu dürfen.

Es handelt sich hierbei um ein Kurzroman bzw. eine Novelle... die Handlungen haben mir durchaus gefallen, etwas mehr Abwechslung hätte es geben können, aber im Großen und Ganzen hab ich mich immer gut unterhalten gefühlt. Hin und wieder hatte man sogar ein schmunzeln auf den Lippen.

Bettina ist u.a. die Hauptprotagonistin im Buch und sie war mir auf anhieb sympathisch, ihre Schwester Nadine konnte mich auch sofort überzeugen. Von den Nebencharakteren haben mir vor allem Pierre und Sarah gefallen. Richtig niedlich fand ich den kleinen Sohn Liam von Bettina.

Zum Ende hin hätte es für mich noch etwas ausführlicher sein können, das wäre noch interessant geworden, aber da es ein Kurzroman ist, ist es so natürlich auch okay.

Den Schreibstil der Autorin, würde ich als flüssig und angenehm zu lesen beschreiben.

Schlussbewertung:

Ein schöner Weihnachtsroman für Zwischendurch, der noch etwas abwechslungsreicher sein könnte, aber trotzdem gut unterhält. Ich vergebe 4 von 5 Punkten:

Keine Kommentare:

Kommentar posten