Donnerstag, 28. Dezember 2017

-Rezension/Werbung- Berties Weihnachtsfest (Hannah Coates)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Berties Weihnachtsfest" von Hannah Coates

Seitenzahl (Printausgabe): 352
Verlag: Goldmann Verlag
Preis Taschenbuch: 15,00 €
Preis E-book: 11,99 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Bertie ist ein kleiner, neugieriger Beagle-Welpe, der die Welt erkunden möchte. Wenn er nur nicht so schrecklich unter der Trennung von seiner Schwester Molly leiden würde. Trost findet er bei der netten Familie Green, die ihn bei sich aufnimmt und ihm ein wunderschönes neues Zuhause bietet. Doch Berties Glück ist bedroht: Seit dem Tod von Mrs Green vor zwei Jahren stecken die Greens in einer schweren Krise, an der die Familie zu zerbrechen droht. Bertie tut alles, um zu helfen – und er begibt sich auf die Suche nach Molly, die er einfach nicht vergessen kann. Als Weihnachten naht, kommt es zur Zerreißprobe. Wird es Bertie gelingen, ein frohes Fest zusammen mit seiner Schwester und den Greens zu feiern?

Meine Meinung:

Schon beim ersten Blick auf das Cover wusste ich, dass ich das Buch lesen möchte, auch die Inhaltsangabe hat mir durchaus zugesagt und was soll ich sagen?  Ich wurde nicht enttäuscht.

Dieses Buch ist, wie einige andere die ich bereits gelesen habe, aus der Sicht des Hundes Bertie geschrieben, dass hat mir sehr gefallen. Bertie ist zwar manchmal etwas zu forsch, aber so liebenswert, ein süßer kleiner Kerl. Seine Schwester Molly hab ich auch sofort ins Herz geschlossen. Von den anderen Vierbeinern haben mir vorallem Pepper und Rico gefallen. Natürlich kommen auch noch menschliche Protagonisten darin vor - da konnte mich vor allem der kleine Sam und dessen Granny begeistern.

Außerdem war ich von den Handlungen echt begeistert, ich fand sie abwechslungsreich, manchmal etwas lustig, hin und wieder aber auch ergreifend, also von jedem Gefühl war was dabei. Ich wollte immer wissen wie es weiter geht, dass find ich immer richtig postiv bei einem Buch.

Der Schreibstil der Autorin, ist locker und wirklich flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Mich konnte das Buch echt begeistern, und da ist es natürlich klar das ich volle Punkzahl vergebe und eine klare Leseempfehlung für alle die (Tier)Romane, aus der Sicht eines Hundes geschrieben mögen...
*Vielen dank an das Bloggerportal und an den Goldmann Verlag, fürs zur Verfügung stellen des Rezensions Exemplars*

Keine Kommentare:

Kommentar posten