Mittwoch, 10. Mai 2017

-Rezension Tina- "Die Magie der Rache" (Catharina Berndt)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Die Magie der Rache" von Catharina Berndt

Seitenzahl (Printausgabe): 334
Verlag: hansanord
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 6,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
Ein ausgeklügelter Plan, Verbrechen aus der Vergangenheit und eine immer gefährlicher werdende Gegenwart!
Wie durch Zufall lernt die junge Werbedesignerin Leonie die sympathische Hanna kennen. Leonie ahnt zu dieser Zeit noch nicht, welche dramatischen Auswirkungen diese neue Bekanntschaft auf ihr Leben haben wird und welche Rolle ihr bösartiger Onkel Friedemann sowie Jahrzehnte zurückliegende Verbrechen spielen.
Parallel dazu begibt sich Leonie auf die Suche nach ihrer verschwundenen Tante Heidi, der Frau ihres Onkels, und gräbt so in der Vergangenheit, die eng mit ihrer neuen Bekanntschaft verwoben ist.
Es beginnen die aufregendsten Wochen ihres Lebens, wobei sie mehrmals in gefährliche, lebensbedrohende Situationen gerät. Halt in dieser schwierigen Zeit findet Leonie bei ihrer neuen Liebe.
In wenigen Wochen setzt sich aus vielen Einzelteilen Stück für Stück ein Puzzle zusammen, das Leonie ein grausiges Gesamtbild ihres gehassten Onkels eröffnet.
Doch eine Unstimmigkeit in diesem Bild bleibt bis zum Schluss bestehen.
Erst als Leonie schon nicht mehr daran glaubt, noch die ganze Wahrheit zu erfahren, wird ihr diese wie durch Zauberhand aus der frühen Vergangenheit präsentiert.


Meine Meinung:

Wenn man sich das Cover des Buches anschaut, hat man keine genaue Vorstellung, worum es gehen könnte, obwohl es schon sehr eindrucksvoll wirkt. Mir gefällt es aber auch sehr gut.

Leonie, die Hauptprotagonistin ist mir gleich zum Anfang sehr sympathisch und Hanna, die sie ja kennengelernt hat, fand ich zwar nett, aber sie hatte schon irgendwie etwas geheimnisvolles an sich. Die anderen Nebencharaktere haben mir zum größten Teil gefallen, obwohl es natürlich wirklich fiese Charaktere gab, wie z.B. Friedemannn, den ich im ganzen Buch wirklich durchweg böse fand. Es gab auch einige andere, die echt böse waren, aber dazu kann ich natürlich nichts genaueres sagen.

In diesem Buch sind wieder ziemlich viele Handlungen passiert, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hab. Es dreht sich schon sehr um die Familiengeschichte, was aber dennoch ziemlich interessant ist und natürlich spielen Verbrechen usw. auch eine Rolle. Das hat mir alles wirklich gut gefallen, denn es passierte streckenweise echt viel. Was mich ebenfalls überzeugen konnte, war das Ende, denn da passierte auch so einiges, was ich echt nicht für möglich gehalten hätte.

Auch der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, man konnte alles flüssig lesen.

Schlussbewertung :

Ein wirklich gutes Buch, was mich mit seinen abwechslungsreichen/überraschenden Handlungen überzeugen konnte. Es ist wirklich eine dramatische Familiengeschichte. Von mir bekommt es daher die volle Punktzahl und eine Leseempfehlung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten