Samstag, 6. Mai 2017

-Rezension Tina- "Die Allesfresserin" (Jo Stammer)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Die Allesfresserin" von Jo Stammer

Seitenzahl (Printausgabe): 300
Verlag: edition oberkassel
Preis Taschenbuch: 12,00 €
Preis E-book: 7,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Lena macht ihrem Mann monatelang Vorwürfe, sie mit einer anderen Frau betrogen zu haben. Unter ihren Beschuldigungen leidet sein beruflicher Erfolg. Er muss sich selbst beweisen, dass er nach wie vor der großartige Mann ist, für den er sich hält. Als letzten Ausweg, um sich mit Lena zu versöhnen, überrascht er sie mit zwei Flugtickets nach Paris. Lena weigert sich, in den Flieger zu steigen. Wutentbrannt braust Stephan in seinem Wagen nach Amsterdam. Dort gerät er in eine Abwärtsspirale, die unaufhaltsam zu sein scheint …

Meine Meinung:

Unscheinbar wirkt das Cover auf mich, aber wenn man den Inhalt kennt, weiß man, das es eigentlich gut zum Buch passt.

Lena und Stephan, die Hauptprotagonistin wirkten auf mich eigentlich die ganze Zeit nicht wirklich sympathisch, aber sie gingen mir damit nicht wirklich auf die Nerven, sodass dies nicht so schlimm war. Ihre Töchter Nathalie und Manuela haben mir auch gut gefallen. Die anderen Nebencharaktere kann ich schlecht einschätzen, da man von ihnen nicht so wirklich viel erfahren hat.

Obwohl es ein Kriminalroman ist, geht es in dem Buch meist um die Familienprobleme/ -streitereien und den darausfolgenden Verhaltensweisen, aber es gab natürlich auch Handlungen, die zu einem Krimi passen. Aber gerade die Familienhandlungen fand ich eigentlich nicht schlecht. Einige waren mir ein wenig zu ausführlich beschrieben und manches konnte ich nicht ganz so nachvollziehen. Gerade einige Ereignisse in Amsterdam hätten für mich kürzer sein und das Ende hätten für mich etwas anders sein können - dazu kann ich natürlich nun aber nichts genaueres sagen.

Der Schreibstil hat mir gefallen, es war alles flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein Buch, was sich ziemlich mit Familienstreitereien und den darausfolgenden Ereignissen beschäftigt, aber es kommen natürlich auch Handlungen vor, die zu einem Krimi passen. Es hat mir gut gefallen und bekommt von mir daher 4 Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar posten