Donnerstag, 13. September 2018

-Rezension/Werbung- Mopssturm (Martina Richter)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Mopssturm" von Martina Richter

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 250
Verlag: Midnight
Preis Taschenbuch: 12,00 €
Preis E-book:  3,99 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Aufregung im kleinen Örtchen Knieslingen auf der schwäbischen Alb: Der Lokaladel kehrt heim. Und zwar in Form des gutaussehenden jungen Grafen Falk von Knieslingen, der der alten Burg Hohenknieslingen wieder zu neuem Glanz verhelfen will und ein Hotel darin eröffnen möchte. Während die weiblichen Anwohnerinnen ganz hin und weg sind vom attraktiven Landadligen, schafft es das Herrchen von Mopsdedektiv Holmes den Architektenjob für das Projekt zu ergattern. Doch nicht alle sind von der Renovierung des alten Gemäuers begeistert und immer wieder wird der Umbau sabotiert. Holmes ahnt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, aber wer steckt hinter den Anschlägen? Und als es dann noch einen Toten gibt, ist klar, dass das Ermittlerteam aus Kommissar Waterson und Mops Holmes den Spuren nachgehen muss…

Meine Meinung:

Bisher war mir die Buchreihe von Martina Richter noch nicht bekannt, aber da ich Tierbücher und auch Krimis mag, wusste ich das mir die Mischung aus beiden sicher sehr gefallen wird. Was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Niedlich und echt schön find ich das Cover, so kann man sich bildlich vorstellen wie Holmes aussieht und wo der Krimi spielt.

Hierbei ist ja Holmes einer der Hauptprotagonisten, aber auch von den anderen handelnden Personen erfährt man einiges. Die Mischung aus Sichtweise vom Hund und dann aus Sichtweise anderer Personen, z. B. des Kommisaren Johannes Waterson. Es ist eigentlich immer klar ersichtlich aus welcher Perspektive gerade gesprochen wird. Außerdem gibt es noch einige Nebencharaktere, niedlich fand ich ja die Hundwelpen von Holmes und Bena Hula.

Begeistert bin ich auch von den Handlungen, diese waren unterhaltsam, zeitweise traurig und manchmal sogar lustig. Die Mischung aus Privatleben und Kriminalfall fand ich sehr gut. Das Ende hätte für mich noch etwas ausführlicher sein können (grad was die Verurteilung des/der Täter betrifft), aber das ist ansichtssache.

Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und flüssig zu lesen. Dies wird sicher nicht das letzte Buch gewesen sein, was ich von dieser Autorin bzw. speziell von Holmes und seiner Familie gelesen habe.

Schlussbewertung:

Ein toller Krimi der eine super Mischung aus Privatleben/Kriminalfall bietet - ich hab mich immer gut unterhalten gefühlt und habe nichts zu beanstanden. Deshalb vergebe ich natürlich volle Punkzahl und eine klare Leseempfehlung...
*Vielen dank an NetGalley und an den Midnight Verlag fürs zur Verfügung stellen des Rezensions Exemplars*

Keine Kommentare:

Kommentar posten