Mittwoch, 22. März 2017

-Rezension Tina- "In your Arms: Teil 1" (Isabella Kneist)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"In your Arms: Teil 1 - Als ich dich sah" von Isabella Kneist


Seitenzahl (Printausgabe): ca. 364
Verlag: Selfpublishing/Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 9,10 €
Preis E-Book: 2,99 €
Bewertung: 5/5

Inhaltsangabe:
Wenn dein eigenes Leben hoffnungslos erscheint und du den Glauben an die Liebe und eine schöne Zukunft bereits lange verloren hast, kannst du dem Mann deiner Träume dann überhaupt noch begegnen? Vermagst du es, Liebe zu erkennen, wenn sie denn üblicherweise nicht auffindbar erscheint? Ist es möglich, deine Seelenhälfte zu finden, wenn du dich nicht mehr traust, dein Innerstes der Welt zu zeigen?
Liza ist verzweifelt.
Weder vollbringt sie es, in der Arbeit akzeptiert, noch von ihren Nachbarn gemocht zu werden, geschweige denn ihr Glück in der Liebe zu finden. So zieht sie sich immer weiter zurück - hinter eine durch Mobbing, Angst und Misstrauen aufgebaute Mauer.
Ihr hoffnungslos erscheinendes Leben erfährt einen jähen Wandel, als sie während der Fahrt zu ihren Eltern aufgrund tief winterlicher Straßenverhältnisse ins Schleudern gerät und mit ihrem Wagen im Tiefschnee hängen bleibt.
Von einem freundlichen Schneepflugfahrer aus ihrer misslichen Lage befreit und ins malerische Dörfchen Seedorf geleitet, ereilt sie ein Schock nach dem anderen: Alle Straßen sind gesperrt. Und zu allem Überfluss hat sie ihre Kreditkarte zu Hause vergessen.
Wie soll sie nun das Hotelzimmer bezahlen? Wird sie gar im Auto ausharren müssen? Und wird sie ihre Arbeit verlieren, wenn sie kommenden Montag nicht pünktlich im Büro erscheint?
All die Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als sie den schüchternen Küchengehilfen und Kellner Jan kennenlernt.
Während draußen der Schneesturm tobt, kommen die beiden sich zögerlich näher. Die vielen Verletzungen der Vergangenheit machen es für Liza jedoch nahezu unmöglich, Vertrauen zu fassen.
Wird Jans Liebe es vermögen, Liza Hoffnung und Trost zu spenden, gar ihre geschundene Seele zu heilen? Und welche Rolle spielt die illustre Hochzeitsgesellschaft, die sich im Hotel einquartiert hat?


Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist zwar sehr schlicht und ehrlich gesagt auch nicht ganz so nach meinem Geschmack, aber es ist dennoch nicht schlecht. Ich bin auch eher wegen der Inhaltsangabe auf das Buch aufmerksam geworden, denn die hat mich wirklich sehr interessiert.

Viele Charaktere des Buches sind mir ziemlich sympathisch, bis auf die Kollegen von Liza, weil sie von diesen ja auch gemobbt wird. Die Hauptprotagonisten Liza und Jan wirken sehr unsicher, aber auf mich wirken sie auch sehr sympathisch, außerdem ist diese Unsicherheit ja auch Thema des Buches, von daher passt das wirklich sehr gut. Als Nebencharakter hat mir Tina wirklich unheimlich gut gefallen, mit ihrer Art und ihrem Wesen, hat sie mich vollends von sich überzeugt.

Die Handlungen des Buches haben mir auch sehr gefallen, vorallem weil mich das Thema auch sehr interessiert hat und es ist eigentlich auch nicht zu drückend geschrieben. Ich denke, wenn man sich für das Thema nicht so sehr interessiert, dann hat man vielleicht auch etwas Probleme mit dem Buch - aber ich fand es wirklich super gut. An manchen Stellen war es zwar ein wenig Lang gefasst, aber auch das hat mich absolut nicht gestört. Für mich hat auch die Spannung nicht gefehlt, denn ich fand es meistens wirklich spannend.

Achja, es gab dann auch eine Besonderheit, wo ich Anfangs ein wenig irritiert war, aber das kann ich euch nicht wirklich verraten...

Das ist ja nun auch eine Buchreihe, deshalb geht es nach diesem Teil natürlich weiter und ich bin wirklich sehr gespannt auf den zweiten Teil des Buches, vorallem wie es mit Jan und Liza weitergeht, denn gerade ihm spannensten Moment hört der erste Teil auf.

Schlussbewertung:

Ein rundum gelungenes Buch über ein spezielles Thema, was mich aber sehr interssiert hat und auch gut umgesetzt wurde. Der Schreibstil war auch flüssig zu lesen. Mich hat das Buch sehr überzeugt, weil´s neben der Liebesgeschichte, auch mal ein etwas anderes Thema war.

Von mir bekommt das Buch auf alle Fälle die vollen 5 Punkte:

Keine Kommentare:

Kommentar posten