Donnerstag, 16. März 2017

-Rezension- Die stille Seite der Musik (Svea Lundberg)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

Die stille Seite der Musik von Svea Lundberg

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 270
Verlag: Traumtänzer-Verlag Lysander Schretzlmeier
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 4,99 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Bei einem Autounfall wird Valentins Hand zertrümmert und seine Karriere als aufgehender Stern am Pianistenhimmel abrupt beendet. Nach Wochen voller Operationen und Rehamaßnahmen verordnet seine Mutter ihm Erholungsurlaub an der Ostsee. Auf dem Reiterhof seiner Tante lernt er den gehörlosen Florian kennen. Zwischen Stallausmisten und Strandausritten kommen die beiden sich langsam näher, aber Missverständnisse sind vorprogrammiert. Denn während Valentin alles dafür tun würde, um wieder Klavier spielen zu können, scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln.

Meine Meinung:

Ein wirklich schönes und farblich ansprechendes Cover, es lädt dazu ein mehr über die 2 Personen die man darauf sieht zu erfahren.

Tino hat mir gut gefallen, wirkt zwar manchmal etwas verunsichert, aber wirklich immer symptatisch. Auch wenn ihn der Autounfall sehr aus der Bahn geworfen hat, was ja auch verständlich ist, wenn danach seine Karriere als Pianist beendet ist.

Interessant fand ich es auch mal einige Informationen über Gehörlosigkeit zu erhalten, das hat mir echt gut gefallen. Der gehörlose Florian war eigenltich mein Lieblingsprotagonist in dem Buch, auch wenn er ein "Handicap" hat, ist er immer optimistisch und Blickt positiv in die Zukunft, das fand ich toll. Außerdem fand ich eine seiner Entscheidungen echt beeindruckend. Aber dazu will ich jetzt nichts genaueres verraten, das solltet ihr selber lesen.

Auch die Handlungen fand ich richtig schön, vorallem weil es mal auf einen Reiterhof gespielt hat. Desweiteren gab es eine Wendung die ich so nicht erwartet hatte, aber die dem Buch wirklich eine gute Abwechslung bietet.

Die Autorin hat wirklich einen guten und flüssigen Schreibstiel.

Schlussbewertung:

Ein rundum tolles Buch, was seine Besonderheiten aufgrund der "Handicaps" hat. Ich kann es jedem nur empfehlen der gern Liebesromane liest und mal etwas anderes in diesem Bereich haben möchte, als das was man in dem Genre sonst so findet...

Von mir gibt es volle Punktzahl, weil ich echt begeistert von den Buch war / bin....

Keine Kommentare:

Kommentar posten