Sonntag, 19. März 2017

-Rezension- Ich träumte von deiner Liebe (Bettina Kiraly)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

Ich träumte von deiner Liebe von Bettina Kiraly

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 368
Verlag: DP Digital Publishers GmbH
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 4,99 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Daniel ist Rebeccas große Liebe. Bei ihrem ersten Zusammentreffen funkt es zwischen den beiden sofort. Es folgt die glücklichste Zeit in Rebeccas Leben. Als sie vier Jahre später nach einem Treppensturz im Krankenhaus erwacht, steht ihre Welt Kopf. Hat die gemeinsame Zeit mit Daniel gar nicht existiert? Ist Daniel tatsächlich bei einem Autounfall gestorben? Ist Rebecca seit diesem Unfall im Koma gelegen? Aber warum weiß sie Dinge, die während ihres Komas passiert sind? Nur mit Daniels bestem Freund darf sie in der Erinnerung an ihre große Liebe schwelgen. Doch wie soll man auf Dauer zwischen zwei Welten leben?

Meine Meinung:

Ein Blick zum Himmel, das zeigt für mich das Cover - ich finde es spiegelt die Geschichte ganz gut wieder. Die Inhaltsangabe fand ich auch sehr ansprechend, all das war Grund für mich das Buch zu lesen.

Rebecca, die Hauptprotagonistin hat mir von Anfang an gut gefallen, sie war so ein positiv eingestellter Mensch, zumindest solange bis sie in der Realität erwacht. Dann war für sie alles anders und sie war sehr verunsichert, was ich mehr als verständlich fand. Valentin, fand ich am Anfang etwas seltsam, aber nicht wirklich unsympathisch -  irgendwas schien er zu verheimlichen - aber mir war lange Zeit nicht klar was es war, die Auflösung kommt im laufe des Buches und das hat mich schon etwas überrascht. Die anderen Nebencharaktere wie Annie (ihre Schwester) und auch die Mutter von Rebecca, waren zwar manchmal etwas abweisend, aber Rebecca hatte manchmal auch ihren eigenen Kopf.

Die Handlungen empfand ich als Abwechslungsreich, und auch die Mischung aus Realtität und Fantasiewelt ist richtig gut gelungen. Ich hab mich immer gut unterhalten gefühlt.

Gut und flüssig war das Buch für mich zu lesen, der Schreibstiel hat mir sehr gefallen.

Schlussbewertung:

Für mich war es ein wirklich gutes Buch, eine Liebesgeschichte die mich wirklich überzeugen konnte, an manchen Stellen hät ich es vielleicht etwas gekürzt, aber das tut der Sache keinen Abbruch, von mir gibt es volle Punktzahl - da ich im großen und ganzen wirklich überzeugt von dem Buch bin....

Keine Kommentare:

Kommentar posten