Samstag, 5. August 2017

-Rezension Tina- "The Darkness of Love - Gefährliche Begierden..." (Jean Dark)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"The Darkness of Love - Gefährliche Begierden: Cassidy & Liam" von Jean Dark

Seitenzahl (Printausgabe): 432
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 13,95 €
Preis E-book: 4,99 €
Bewertung:  3/5

Inhaltsangabe:
»Jeder hat eine dunkle Seite«, sagt er und schenkt mir einen Blick aus Augen, die auf den Grund meiner Seele zu blicken scheinen. »Mich interessiert, was Ihre dunkle Seite ist, Miss Jones.«
Liebe, Leidenschaft und mörderische Intrigen. Skandale und Affären in der Welt der Reichen und Mächtigen. Ein dunkles Geheimnis, das bis in die höchsten Ränge der Londoner Gesellschaft reicht.
Macht, Unterwerfung und ein Verrat, bei dem es um viel mehr als nur Millionen geht. Und mittendrin die Studentin Cassidy Jones, die sich von allen Männern ausgerechnet in den Falschen verlieben muss …
»Mir geht es nicht um Liebe, Miss Jones«, sagt er, als ein spöttisches Lächeln seine Lippen umspielt. »Mit geht es einzig darum, zu besitzen.«
Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!«
Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.
Dieses Buch enthält explizite Liebesszenen. Es wird daher empfohlen für Leserinnen und Leser ab 18 Jahren.
Der Roman ist in sich abgeschlossen.  


Meine Meinung:

Schön finde ich das Cover des Buches, es ist sehr einladend und lenkt die Aufmerksamkeit auf sich. Auch die Inhaltsangabe hat für mich interessant geklungen.

Cassidy ist hier neben Liam die Hauptperson und ich muss sagen, irgendwie bin ich mit beiden nicht ganz warm geworden. Cassidy ist mir irgendwie teilweise mit ihrer Art ein wenig auf die Nerven gegangen, ihr Verhalten war ziemlich widersprüchlich und manches was sie behauptet wird daher etwas unglaubhaft...Zum Schluss fand ich sie dann zwar okay, aber es hat wirklich lange gedauert. Liam war mir größtenteils auch zu arrogant und ich hatte so meine Probleme mit ihm, am Ende des Buches hat er mir dann doch irgendwie gefallen. Die meisten Nebencharaktere spielen nur am Rande eine Rolle und viele von ihnen waren mir ebenfalls nicht sympathisch, was da aber nicht gestört hat, denn das passt ja zu einem Thriller.

So ganz  konnten mich die Handlungen im Buch ebenfalls nicht überzeugen, es gab Momente, die mir gefallen haben, aber ich hab wirklich lang gebraucht, um in das Buch reinzufinden. Ich finde zudem, das die Bezeichnung "Romatischer Thriller" nicht ganz treffend ist, denn es hat meiner Meinung nicht ganz so viel mit Romantik zutun, was in dem Thriller stattfindet...Es geht in dem Buch schon ziemich zur Sache und es wird sicher nicht jedermanns Geschmack sein..., mir war es manchmal ein wenig  zu viel...Wovon ich überrascht war, war das Ende und gerade dann wurde es für mich etwas spannend, dies konnte mich überzeugen.

Am Schreibstil der Autorin gibt es für mich nichts zu kritisieren, denn es hat sich gut lesen lassen.

Schlussbewertung:

Ein Buch, das mich mit seinen Handlungen nicht ganz überzeugen konnte, da es einfach sehr viele "Längen" hatte und ich lange gebraucht habe um reinzufinden. Gerade das Ende konnte mich dann schon überzeugen und das Buch bekommt daher 3 von 5 möglichen Punkten:

Keine Kommentare:

Kommentar posten