Samstag, 5. August 2017

-Rezension- Lina und die Akademie der Feen 2 (Mia Meer)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Lina und die Akademie der Feen (Band 2)" von Mia Meer

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 94
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 1,00 €
Bewertung:  5 / 5

Inhaltsangabe:
Kaum ist Lina Löwenstein in Elfania angekommen, ist ihr Libellenfreund Flapflap schon wieder verschwunden. Na, bravo! Lina beschließt, auf eigene Faust die „Akademie der Feen“ zu erkunden. Zum Glück trifft sie schon bald auf Nylas beste Elfenfreunde: Dylan of Dorchester und Kiara vom Kirschbaum. Mit Dylans und Kiaras Hilfe fühlt sich Lina sogar stark genug, ihre neuen Schulfächer „Telepathieren“, „Transportation“ und „höhere Mathematik“ zu besuchen. Und alles könnte so schön sein, wären da nicht Adalberta Winsworth und dieser fiese Zauberer, die Schlimmes im Schilde führen. Als die drei Freunde erfahren, dass das Königspaar von Feenstein in ernsthafter Gefahr ist, hecken sie einen abenteuerlichen Plan aus. Zum Glück bekommen sie überraschende Hilfe von der Einhorndame Perisea und anderen alten und neuen Freunden.

Meine Meinung:

Auch das Cover von diesem Kinderbuch find ich echt richtig schön, es spiegelt die Geschichte durchaus gut wieder. Nachdem ich Teil 1 kenne, wollte ich natürlich wissen wie es weiter geht.

Es gab hier einige schon bekannte und auch neue Charaktere. Lina fand ich in diesem Teil mutiger als im ersten. Flapflap ist mit seiner Art nach wie vor echt niedlich. Und von den neuen Personen die man so kennenlernt, wie z.B. Kiara und Dylan fand ich vorallem Kiara richtig gut.

Die Handlungen konnten mich auch dieses Mal echt überzeugen..., es war unterhaltsam und abwechslungsreich und ich denke jedes Mädchen wird es lieben. Schreibstil war auch hier wieder flüssig und kindgerecht zu lesen.

Schlussbewertung:

Wieder ein schönes Kinderbuch was mich mehr als überzeugen konnte, sehr zu empfehlen für alle diejenigen die Kinderbücher gerne lesen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten