Dienstag, 8. August 2017

-Rezension- Der kleine Laden der einsamen Herzen (Annie Darling)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Der kleine Laden der einsamen Herzen" von Annie Darling 

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 400
Verlag: Penguin Verlag
Preis Taschenbuch: 10,00 €
Preis E-book: 8,99 €
Bewertung:  3 / 5

Inhaltsangabe:
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

Meine Meinung:

Normalerweise ist es immer das Cover, was für mich ausschlaggebend ist, das Buch lesen zu wollen, hier war es aber ehr die Inhaltsangabe die mir sehr zugesagt hat. Natürlich ist das Cover auch nicht schlecht, farblich schön - ansonsten ehr schlicht gehalten.

Mit den handelnden Personen bin ich recht gut klar gekommen. Posy fand ich gleich recht nett und auch ihre Art hat mir gefallen. Sebastian hatte über weite Strecken eine seltsame Verhaltensweise, aber zum Schluss hat er mir auch gut gefallen. Von den Nebencharakteren fand ich neben Sam, vorallem Pippa sehr ansprechend.

Ich hatte mir von den Handlungen etwas mehr versprochen, für mich waren sie Streckenweise zu wiederkehrend und langatmig. Wobei es mit fortschreiten des Buches besser wurde, das Ende hätte für mich etwas ausführlicher ausfallen können.

Am Schreibstil der Autorin hab ich nichts auszusetzen, dieser war angenehm und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein interessanter Schauplatz der Handlungen, die für mich aber etwas abwechslungsreicher ausfallen konnten... auch das Ende war für mich etwas zu aprupt. Ich vergebe 3 von 5 möglichen Punkten...


*Vielen dank an das Bloggerportal und an den Penguin Verlag, fürs zur Verfügung stellen des (E-book) Rezensions Exemplars*

Keine Kommentare:

Kommentar posten