Donnerstag, 24. August 2017

-Rezension- Alles nur Familiensache ?! (Franziska Erhard)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Alles nur Familiensache ?!" von Franziska Erhard

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 367
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 11,90 €
Preis E-book: 1,49 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Ich bin Mia, Mia Freeman. Eine von den Freemans. Den tollen, wunderbaren, erfolgreichen Freemans aus London. Und weil es mir entgangen sein könnte, dass ich ihren Ansprüchen nicht ganz genüge, hat Tante Ethel jetzt sicherheitshalber ein Preisgeld ausgesetzt. 100.000 Pfund, wenn ich endlich heirate. Oder geheiratet werde, ganz egal. Wer kann es mir da verdenken, dass ich alles andere als gewillt bin, ein Teil dieser Familie zu sein?

Mias Leben erhält gleich mehrere Schläge. Frisch getrennt kehrt sie aus L.A. zurück nach London, nur um umgehend von Tante Ethel vor versammelter Mannschaft gedemütigt zu werden. Was gar nicht nötig wäre, denn sie fühlt sich auch so schon mies genug im Kreise der erfolgreichen Arztfamilie.
Da kommt Jonah Bloom, der attraktive Oberarzt im Medical, genau richtig, um ihr Selbstbewusstsein etwas aufzupolieren. Aber ist er der Richtige? Denn da gibt es einen anderen, einen, der ihr Herz aus dem Takt bringt. Und der leider ganz und gar unerreichbar scheint.
Es kommt, wie es kommen muss: Mias Rebellion gegen die Familie geht nach anfänglichem Erfolg gewaltig nach hinten los. Denn Mia hütet ein Geheimnis, das ihre Zukunft zerstören könnte …


Meine Meinung:

Ich finde auch hier sieht man dem Cover deutlich an, zu welcher Autorin es gehört, mir gefällt es echt gut. Die Inhaltsangabe macht neugierig auf das Buch und wenn man den Roman "Alles nur Ansichtssache" gelesen hat, kann man sich sogar freuen von einigen Bekannten zu lesen.

Was die Protagonisten in diesem Buch betrifft, fand ich alle wirklich sehr sympathisch, gerade Mia hat mich sofort überzeugen können, denn sie hat in London nochmal neu angefangen.  Jonah wirkte auch recht nett und aufgeschlossen - das hat mir gefallen. Die anderen Nebencharaktere kennt man bereits aus dem Vorgängerroman. Super fand ich dass man Erfahren hat, was aus Anni und Marc geworden ist. Ben, mit seiner hilfbereiten und charmanten Art, gefiel mir nach wie vor total gut.

Die Handlungen waren abwechslungsreich und desöfteren sogar sehr überraschend - diesmal konnten sie mich noch ein stückweit mehr überzeugen als beim letzten Buch. Das Ende hat mich echt begeistert.

Den Schreibstil der Autorin mag ich nach wie vor total, denn es lässt sich angenehm und flüssig lesen.

Schlussbewertung:

Ein empfehlenswerter Liebesroman, der mich immer gut unterhalten konnte und mich wirklich überzeugt hat. Aus diesem Grund gibt es von mir volle Punktzahl:

Keine Kommentare:

Kommentar posten