Sonntag, 14. April 2019

- Rezension/Werbung Tina - "All of you" (Maya Fields)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"All of you" von Maya Fields

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 318
Verlag: Forever
Preis Taschenbuch: 
Preis E-book: 4,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Maddy ist kurz davor, aus ihrem Eine-Frau-Start-Up ein erfolgreiches IT-Unternehmen zu machen. Dafür muss sie nur noch einen Deal mit dem renommierten Konzern Bowman & Tate abschließen. Doch während sie Expertin auf ihrem Fachgebiet ist, wird ihr schon beim Gedanken an die Präsentation vor dem potentiellen Kunden schlecht. Dann begegnet sie Zac und während beim Anblick des arroganten Bad Boys ihr Herz wie verrückt anfängt zu flattern, fühlt sie sich in seiner Gegenwart auch selbstbewusst und sicherer. Genau das Auftreten braucht sie für ihre Präsentation! Kurzerhand engagiert sie Zac als Assistenten und schafft es mit seiner Hilfe, den Deal zu bekommen. Alles wäre schön, würden doch nur die Schmetterlinge in ihrem Bauch und Zac aus ihren Gedanken verschwinden … Denn eins ist klar: An einem Typen wie Zac kann sie sich nur die Finger verbrennen!

Meine Meinung:

Das Cover wirkt sehr elegant und zieht daher natürlich auch die Aufmerksamkeit auf sich. Ich denke, es passt eigentlich auch recht dazu.

Um auf die Protagonisten zu kommen...Maddy war mir zwar nie unsympathisch, aber irgendwie musst ich mich dennoch erstmal so ein wenig an sie gewöhnen. Ihr Verhalten steht so ein wenig im Widerspruch, denn zum einen wirkt sie teilweise schon selbstbewusst, aber andererseits auch unsicher. Bei Zac bin ich auch ein wenig zwiegespalten. Einerseits wirkt er so, als wüsste er was er wolle, andererseits hatte man immer das Gefühl, dass er irgendwie ein Geheimnis hat. Im Laufe des Buches fand ich dann aber beide echt richtig gut. Als Nebencharakter fand ich Maddys Freundin Emma echt gut.

Die Handlungen haben mich durchaus unterhalten. Es war schon interessant zu lesen, wie sich Maddy mit ihrem Unternehmen so schlägt und auch die Geschichte zwischen ihr und Zac fand ich gut.....Für mich hätte manchmal ein wenig mehr passieren können und es hat auch so ein wenig das Highlight gefehlt, aber ansonsten hat es mir durchaus gut gefallen.... Das Ende hat mich auch überzeugen können, denn ich fand es echt schön.

Den Schreibstil empfand ich als flüssig und gut zu lesen.

Schlussbewertung:
Ein schöner Liebesroman, an dem ich nur sehr wenig zu kritisieren habe und der aus diesem Grund 4 Punkte von mir erhält:

Keine Kommentare:

Kommentar posten