Samstag, 5. Mai 2018

- Rezension/Werbung Tina - "Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt" (Verena Bachmann)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt" von Verena Bachmann:

Seitenzahl (Printausgabe): 209
Verlag: Impress
Preis Taschenbuch: -
Preis E-Book: 3,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
**Wenn dein Herz aus dem Takt kommt**
Tanzen gehört so gar nicht zu den Talenten von Schulsprecherin Hayne. Und trotzdem steht die Vorzeigeschülerin nun vor der Herausforderung, eine Choreographie für das Frühlingsfest der Schule vorzubereiten und obendrein auch noch einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Mädchenschwarm Arthur kommt ihr da mit seinen Tanzkünsten gerade recht. Doch das Ganze hat seinen Preis: Dafür, dass Arthur ihr das Tanzen beibringt, muss Hayne seine Freundin spielen. Was für beide anfangs nur ein Mittel zum Zweck ist, entwickelt sich Schritt für Schritt zu etwas, das die Herzen der beiden ziemlich aus dem Takt bringt… 


Meine Meinung:

Echt super find ich das Cover, es wirkt sehr romantisch und man sieht auf den ersten Blick, das es sich um eine schöne Liebeschichte handeln wird. Außerdem erkennt man auch ein wenig das Thema des Buches, es erinnert einen ja schon sehr an das Paar eines berühmten Tanzfilms. Die Inhaltsangabe fand ich ebenfalls gleich toll, denn die Kombination aus Tanz- und Liebesgeschichte find ich klasse.

Das Buch ist ja ein Jugendroman und dementsprechend ist die Hauptprotagonistin Hayne auch ein 16-jähriges Mädchen und ich muss sagen, mit ihr bin ich echt sehr gut klar gekommen. Sie ist ein super nettes/sympathisches Mädchen, hat ein gutes Selbstbewusstsein und auch irgendwie eine witzige Art an sich. Arthur fand ich ebenfalls echt gut, obwohl er bei den Schülern u. a. wegen seines Aussehens echt beliebt ist, kam er nie arrogant rüber und das hat mir gefallen. June und Kanade fand ich als Nebencharaktere mit am besten, obwohl mich alle überzeugen konnten.

Wirklich schön fand ich die Handlungen, denn es war gleich von Beginn an echt interessant und witzig. An Spannung und Abwechslung hat es ebenfalls nicht gefehlt, es gab hier viele Momente, wo ich schmunzeln musste. Das Ende hat mich ebenfalls begeistert, es passt sehr gut zum Buch und ich fand es ausgesprochen schön.

Der Schreibstil der Autorin hat mir echt sehr gefallen, denn die Hauptprotagonistin hat die Leser "angesprochen" und das fand ich besonders schön. Zudem hat es sich angenehm und flüssig lesen lassen.

Schlussbewertung:

Ein tolles Jugendbuch, was mich mit seinen Handlungen und Charakteren wirklich voll überzeugen konnte. Von mir erhält es volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten