Dienstag, 28. Februar 2017

-Rezension- Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich (Shannon Stacey)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich von Shannon Stacey

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 320
Verlag: Mira Taschenbuch
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 9,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Ein Neuanfang muss her! Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, verkauft alles, was sie hat, und zieht zurück in ihre Heimatstadt. Doch dort ist es nicht so einfach, wie sie sich es vorgestellt hat: Sie fährt ihr Auto zu Schrott und ihr Retter in der Not ist ausgerechnet Drew - der beste Freund ihres Bruders, mit dem sie ein heißes Intermezzo hatte. Wovon keiner wissen darf! Gar nicht so leicht, denn Drew wird zu dem jährlichen Familienausflug eingeladen. Nun schläft Liz Zelt an Zelt mit ihrem verbotenen Traummann …

Meine Meinung:

Die Farben des Covers, sowie der niedliche Hase, dazu noch die Inhaltsangabe, all das fand ich sehr einladend, das Buch lesen zu wollen...

Der Einstieg ins Buch ist mir eigentlich recht leicht gefallen, dennoch hatte das Buch für mich am Anfang einige Längen, einiges hätte meiner Meinung nach kürzer gestaltet sein können... aber je weiter ich im Buch gekommen bin, desto besser hab ich es gefunden.

Hauptprotagonistin Liz war mir von Anfang an recht sympathisch, sie möchte ja ein neues Leben beginnen und geht deshalb zu ihrer Heimatstadt zurück... wo sie dann ihre Familie und Freunde wieder um sich hat. Auch Drew hat mir von Charakter her immer gut gefallen.
Was ich nicht so ganz verstand ist die Sache mit dem Bruder von Liz... Mitch, fand ich erst etwas seltsam - warum man einige Dinge in dem Alter immer noch als Voraussetzung hat, konnt ich nicht ganz verstehen.
Um so überraschter war ich zum Ende des Buches, das sich doch noch eine Situation ergeben hat, die ich so nicht erwartet hatte.

Für mich war der Schreibstil gut und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein unterhaltsames Buch mit nur kleinen Schwächen -Längen- am Anfang, die aber alles im allen nur halb so wild sind...

Da das Ende noch Spielraum für  mehr gibt, hoff ich auf eine Fortsetzung der Geschichte...

Dafür gibt es von mir 4 von 5 Punkten...

Keine Kommentare:

Kommentar posten