Dienstag, 21. Februar 2017

-Rezension- Regenbogenamsel (Daphne Unruh)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

Regenbogenamsel: Zauber der Elemente von Daphne Unruh

Seitenzahl (Printausgabe): 468
Verlag: Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 12,90 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Ein neues, fantastisches Abenteuer in der magischen Welt! Für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene Das Buch ist ein Spin off zur Zauber der Elemente-Reihe, kann aber unabhängig davon gelesen werden! Inhalt: Eigentlich wollte Yuma nach dem Abi in Frankreich jobben, weit weg von ihrem nervigen Stiefbruder Linus, der die ganze Nacht Games zockt. Doch plötzlich taucht bei ihm Amon auf, ein seltsamer Typ mit türkisen Augen. Yuma erscheint er bedrohlich, gleichzeitig ist sie fasziniert von ihm. Garantiert machen sie was Illegales und Yuma beschließt, dem auf die Spur zu kommen. Ein schwerer Fehler: Ihre Nachforschungen katapultieren sie in eine unbekannte Welt, die nach riskanten Regeln funktioniert. In einer geheimnisvollen Stadt muss Yuma ums Überleben kämpfen, findet jedoch Freunde und verstrickt sich in eine gefährliche Liebe. Wer steuert diese Welt? Wie lässt sich ihr Untergang aufhalten? Und wie kann Yuma ihre Freunde und vor allem Amon retten?

Meine Meinung:

Die Inhaltsangabe und auch das Cover haben mich sehr neugierig gemacht, denn es war mal was ganz anderes, als was ich bisher so gelesen habe.

Yuma die Hauptprotagonistin, war mir von Anfang an schon recht sympathisch und das hat sich auch mit fortlaufen des Buches nicht geändert. Stiefbruder Linus kam mir erst etwas seltsam vor, schon allein mit was für Typen er sich so umgibt, fand ich erst komisch, aber mit fortlaufenden Handlungen, wurde auch er mir echt sympathisch.

Es hat etwas gedauert, bis ich richtig im Buch angekommen war, aber spätestens als es dann in die Parallelwelt ging, wars um mich geschehen und ich konnte das Buch kaum weglegen.

Die Handlungen, grad in der Gamerwelt haben mir richtig gut gefallen und waren wirklich sehr Abwechslungsreich - zum Ende des Buches gab es dann auch eine Situation die mich sehr überrascht hat, womit ich garnicht gerechnet habe, aber an dieser Stelle möchte ich darüber lieber nichts konkretes Verraten das wäre dann doch etwas viel Spoiler.

Auch die Rolle der Regenbogenamsel fand ich gut gemacht.

Das Buch hat ein tollen Schreibstiel, der sich wirklich flüssig und gut lesen lässt.

Schlussbewertung:

Wer Fantasy- /Jugendbücher mag, ist bei diesem Buch richtig, auch wer sich für Online Games interessiert, wird die Story lieben...

Alles im allen ein richtig gutes Buch, das mich im großen und ganzen wirklich überzeugen konnte, an ganz wenigen Stellen war ich etwas verwirrt - von mir gibt es folgende Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar posten