Donnerstag, 23. Februar 2017

-Rezension Tina- "Grausames Erbe" (LS Hawker)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Grausames Erbe" von LS Hawker


Seitenzahl (Printausgabe): 368
Verlag: HarperCollins
Preis Taschenbuch: 16,00 €
Preis E-Book: 13,99 €
Bewertung: 5/5

Inhaltsangabe:
Seit 18 Jahren lebt Petty wie eine Gefangene in ihrem Zuhause. Ihre Tage werden durch eintönige Arbeit auf dem einsamen Schrottplatz und knallhartes Überlebenstraining bestimmt – alles nur zu ihrem Wohl, wie ihr Vater betont. Als er plötzlich stirbt, scheint sie nun endlich frei. Doch sein eiserner Griff besteht auch über den Tod hinaus. Getrieben von einem unglaublichen Verdacht, macht sich Petty auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und befindet sich mit einem mal auf der Flucht vor der Polizei. Wie gut, dass ihr Vater sie auch für solche Situationen ausgebildet hat … 

Meine Meinung:

Das Cover des Buches, wirkt ja sehr Geheimnisvoll und auch die Inhaltsangabe hat mich sehr angesprochen. Wer den Inhalt des Buches kennt, weiß auch, dass das Cover total gut zum Buch passt.

Das Buch war für mich, von Anfang an spannend und je weiter man gelesen hat, desto spannender wurde es. An vielen Stellen, gab es auch überraschende Wendungen, was auch sehr gut zur Spannung beigetragen hat. Es passiert auch ziemlich viel, sodass ich auch öfter irgendwelche Vermutungen hatte, aber nicht alle, waren richtig.

Die beiden Hauptprotagonisten haben zwar beide ihre Eigenheiten, aber mir waren eigentlich beide zumindest meist ziemlich sympathisch. Petty ist zwar teilweise auch sehr naiv, aber nachdem, was sie alles erlebt hat, ist das eigentlich auch kein Wunder. Ich find es aber auch echt schön, wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt hat und das war für mich auch spannend. Auch Dekker, hat mir sehr gefallen, es ist sicher auch nicht alles selbstverständlich, was er gemacht hat - aber mehr möchte ich dazu nicht sagen, sonst würde es bestimmt zu viel Spoiler sein.

Vom Ende war ich dann auch ziemlich überrrascht, aber auch das fand ich richtig gut.

Der Schreibstil war flüssig und ließ sich gut lesen.

Schlussbewertung:

Das Buch ist echt sehr schön, es ist von Anfang an spannend und hat mich bis zum Schluss gut unterhalten, es war abwechslungsreich und hat mich desöfteren überrascht.

Von mir gibt es auf jedenfall volle Punktzahl und eine ganz klare Leseempfehlung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten