Freitag, 7. Dezember 2018

-Rezension/Werbung- Rivalen - Wettkampf um die Liebe (Alex Lock)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Rivalen - Wettkampf um die Liebe" von Alex Lock

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 190
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 9,95 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung:  4 / 5

Inhaltsangabe:
Chris ist verliebt! In einem teuren Szeneclub lernt er den geheimnisvollen Roam kennen, der dem schüchternen jungen Mann im Nu den Kopf verdreht!
Und auch Daniel ist endlich einem Mann begegnet, den er im Sturm erobern will, und scheint bei Roam gleich zu landen!
Doch dann treffen Chris und Daniel bei ihrem gemeinsamen Schwarm aufeinander.
Wer darf am Ende Roams Partner werden?
In einem siebentägigen Wettstreit voller ungewohnter Liebespraktiken ringen beide Männer um die Gunst ihres Traummanns – und durchleben dabei Himmel und Hölle!


Meine Meinung:

Das Cover gibt ein Einblick auf den Inhalt des Buches, hierbei handelt es sich nicht nur um Gay-Romance, sondern um einen Gay-SM-Roman, dies muss einen schon bewusst sein, bevor man das Buch liest. Ich persönlich hab schon einige Bücher im Genre SM gelesen, allerdings noch keine Gay-Romance in diesem Zusammenhang.

Hierbei gibt es für mich 2 Hauptprotagonisten und 1 Nebenprotagonisten - ansonsten spielen andere Charaktere kaum/garkeine Rolle. Chris und Daniel sind die beiden Hauptprotagonisten, wobei Daniel als Dom ausgebildet wird und Chris als "Sklave" Erfahrungen macht. Chris fand ich von Beginn an sympatisch, an die Art von Daniel musste ich mich erst etwas gewöhnen. Nebenprotagonist ist Roam, ihn konnt ich wirklich nur sehr sehr schwer einschätzen, dass blieb auch bis zum Schluss so.

Die Handlungen sind hierbei typisch eines SM-Romans, wobei ich sagen muss, das es für mich persönlich nicht "zu heftig" wurde, dass kenne ich aus anderen SM-Büchern extremer. Bis auf ein paar Kleinigkeiten (was aber eher an den Protagonisten dann lag), konnten mich diese schon überzeugen, das Ende fand ich sogar überraschend.

Locker und angenehm zu lesen ist der Schreibstil von Alex Lock.

Schlussbewertung:

Alles im allen ein unterhaltsamer Gay-SM-Roman, der mich - bis auf einige Startschwierigkeiten mit den Protagonisten gut gefallen hat. Ich vergebe gute 4 von 5 Punkten...

Keine Kommentare:

Kommentar posten