Sonntag, 2. Dezember 2018

-Rezension/Werbung- Good Enough - Funken in Türkis (D. C. Malloy)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Good Enough - Funken in Türkis" von D. C. Malloy


Seitenzahl (Printausgabe): 212
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung:  3 / 5

Inhaltsangabe:
Seinen Boss Slick zu beklauen, war ein schwerer Fehler. Das sieht Brennan ein, als er abseits der Zivilisation in die Mündung einer Waffe blickt. Alles scheint aussichtslos, doch in letzter Sekunde kann er seinem Schicksal entgehen und findet in einem Dorf im Wald Zuflucht. Die sonderbaren Bewohner gewähren ihm Unterschlupf, machen jedoch keinen Hehl aus ihrem Misstrauen. Der ebenso verschlossene wie faszinierende Nikolaj hingegen bringt ihn nicht nur mit seinem ausgeprägten Beschützerinstinkt aus dem Konzept ... Aber kann Brennan ihm vertrauen? Und wie lange können die beiden ignorieren, dass zwischen ihnen die Funken fliegen?

Meine Meinung:

Gestalterisch sowie auch farblich richtig toll find ich das Cover des Buches, es macht auf jedenfall neugierig auf den Inhalt. Der Klappentext an sich klingt auch sehr vielversprechend.

Brennan und Nikolaj sind die Hauptprotagonisten im Buch, eigentlich fand ich sie ganz sympatisch, streckenweise waren sie aber doch irgendwie "anstrengend". Des weiteren gab es viele Nebencharaktere, die alle nur eine kleiner Rolle gespielt haben, allerdings fand ich Formann, Kitty und Billy besonders gut.

Ja, was die Handlungen betrifft bin ich zwiegespalten, einerseits waren sie recht abwechslungsreich, manchmal etwas zu "überspitzt" und grad das Hin und Her zwischen den beiden Hauptprotagonisten war manchmal doch etwas übertrieben. Klasse fand ich die Idee hinter der Geschichte, diese hatte viel Potential und wurde gut umgesetzt. Das Ende kam für mich doch etwas abrupt.

Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

An sich ein interessantes Fantasythema was mir von der Grundidee ganz gut gefallen hat, allerdings war das Hin und Her der beiden doch manchmal "anstrengend" und einige Handlungen fand ich etwas zu überspitzt - was aber den Unterhaltungswert nicht schmälert. Ich komme auf eine Wertung von 3 von 5 Punkten...

Keine Kommentare:

Kommentar posten