Donnerstag, 5. April 2018

- Rezension/Werbung Tina - "Cassiopeia: Das magische Pferde-Casting" (Sina Trelde)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Cassiopeia: Das magische Pferde-Casting" von Sina Trelde

Seitenzahl (Printausgabe): 226
Verlag:
Piper
Preis Taschenbuch: 10,00 €
Preis E-book:
8,99 €
Bewertung: 
5/5

Inhaltsangabe:
Juna ist auf einem Reiterhof aufgewachsen und reitet für ihr Leben gern. Ihren Wallach Merlin, der viele Kunststücke beherrscht, liebt sie über alles. Als Juna erfährt, dass die Pferdeshow »Cassiopeia« Akteure und Pferde für eine neue Show sucht, bewirbt sie sich sofort für das Casting. Während sie mit Merlin eine Kür vor der Jury vorführt, merkt sie, dass alle Teilnehmer des Castings eine magische Beziehung zu ihren Pferden haben. Juna freundet sich mit den anderen Teilnehmern Madita, Emma, Linus, Henry und Samuel an und bald sind sie unzertrennlich. Sie lernen, in die Seele ihrer Pferde zu blicken und die Sprache der Tiere zu verstehen. Doch plötzlich erfährt Juna von einer Pferdeherde, die sich in den Fängen gerissener Händler befindet. Juna und ihre Freunde müssen ihre magischen Fähigkeiten einsetzen, um den Pferden in Not zu helfen ...

Meine Meinung:

Passend finde ich das Cover des Buches, denn man erkennt auf den ersten Blick, das es u. a. um Pferde geht und auch die Inhaltsangabe macht neugierig.

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Jugendbuch und es gibt hier so einige Charaktere. Juna ist aber neben Linus die Hauptprotagonistin. Ich bin von beiden wirklich total überzeugt, denn beide sind sehr sympathisch und wie sie sich füreinander einsetzen gefällt mir sehr. Auch die Nebencharaktere haben mir total gefallen, da vor allem Emma...Besonders schön fand ich es, dass die Pferde eine große Rolle gespielt haben.

Begeistern konnten mich die Handlungen, denn es war gleich von Beginn an spannend und das hat sich eigentlich im ganzen Buch nicht geändert. Es war abwechslungsreich und es passierten Dinge, womit ich nicht gerechnet habe. Ich denke, die Handlungen passen auch wirklich gut zur Altersgruppe, für die das Buch gedacht ist - aber auch ich hab mich durchweg gut unterhalten gefühlt. Das Ende hat mich ebenfalls überzeugen können, ich fand es sehr schön.

Angenehm und flüssig zu lesen war der Schreibstil der Autorin.

Schlussbewertung:

Ein superschönes Jugendbuch, was mich durchweg überzeugen konnte, da die Handlungen abwechslungsreich und spannend waren. Aus diesem Grund gibt es natürlich volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten