Freitag, 16. März 2018

-Rezension/Werbung- Niemand wird dir vergeben/Eva Sturm 13 (Moa Graven)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Niemand wird dir vergeben (Eva Sturm ermittelt 13)" von Moa Graven

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 190
Verlag:
Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Printbuch: 8,94 €
Preis E-book:
  2,99 €
Bewertung:
5 / 5

Inhaltsangabe:
Niemand wird dir vergeben - Eva Sturm ermittelt Band 13 Ostfrieslandkrimi von Moa Graven Während Eva gemeinsam mit Robert ihre Mutter in Schweden besucht, wird auf Langeoog Hendrik Stiller ermordet. Ein Schock für Eva, die ihren alten Freund noch vor ihrer Abreise am Strand von Langeoog getroffen hat. Bereits da erschien ihr sein Verhalten seltsam. Sie fährt zurück, um den Täter, der Stiller ein Messer in die Brust gerammt hat, zu finden. Ein Journalist vom Festland schreibt einen Artikel über miese Geschäfte mit Billigfisch, der auch auf die Insel geliefert wurde. War Stiller darin verwickelt, indem er diesen Fisch auch für das Hotel, in dem er arbeitete, orderte? Musste er sterben, weil er zu viel wusste?

Meine Meinung:

Echt gut gewählt find ich das Cover, auch wenn man nicht auf den ersten Blick sieht, dass es sich dabei um einen Krimi handelt, passt es doch sehr gut zum Handlungsort. Titel und Inhaltsangabe machen wirklich neugierig auf das Buch.

Der Schreibstil der Autorin ist mir bereits aus einigen anderen Büchern bekannt und auch dieses Mal fand ich alles wunderbar flüssig zu lesen.

Eva, die Ermittlerin, fand ich sehr sympatisch - sie hat eine wirklich tolle Art an sich - die ich garnicht so genau beschreiben kann. Es passieren einige Dinge - die wirklich schwer zu ertragen sind, trotzdem will sie die Wahrheit aufdecken, dass ist beeindruckend. Von den Nebenprotagonisten haben mir vor allem Robert und auch der Journalist Sven gefallen.

Gut unterhalten konnten mich die Handlungen, es war interessant - manchmal sogar überraschend, vom Ende bin ich ebenfalls sehr angetan. Die Mischung aus Privatleben und Ermittlungsfall, sind die Dinge die ich an den Büchern von Moa besonders mag. Ein lesenswerter Krimi, wie ich finde.

Schlussbewertung:

Weil ich dieses Mal eigentlich wirklich nichts auszusetzen habe, vergebe ich natürlich volle Punktzahl und eine Leseempfehlung für alle die Krimis mit "Privatlebenanteil" genauso schätzen wie ich...
*Vielen dank an die Autorin Moa Graven, fürs zur Verfügung stellen des Rezensions Exemplars (als Vorableseexemplar)*

Keine Kommentare:

Kommentar posten