Sonntag, 10. September 2017

-Rezension- Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt (Akram El-Bahay)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt" von Akram El-Bahay

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 384
Verlag: Bastei Entertainment / Bastei Lübbe
Preis Taschenbuch: 14,00 €
Preis E-book: 10,99 €
Bewertung: 4 / 5

Inhaltsangabe:
Sam ist ein Dieb - aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen ...

Der Auftakt einer großen neuen Trilogie von einem preisgekrönten Autor

Meine Meinung:

Ich muss sagen, das Titelbild find ich wirklich sehr interessant, auch die Inhaltsangabe hat mir zugesagt - das machte neugierig aufs Buch.

Sam, der ja die Hauptperson ist, hat mir echt gut gefallen, am Anfang fand ich ihn etwas zu unentschlossen, im Laufe der Zeit hat sich das aber positiv verändert. Bei den anderen Protagonisten hat mir vorallem Kani sehr zugesagt, ihre Art fand ich wirklich klasse. Die Fabelwesen fand ich teilweise als echt spannende Charaktere.

Von den Handlungen wurde ich durchaus überzeugt, hin und wieder gab es für mich kleine Verwirrungen, aber das fällt nicht weiter ins Gewicht. Sie waren abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam.

Der Schreibstil des Autors war mir bereits von einem anderen Buch bekannt und auch dieses Mal empfand ich ihn als angenehm und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Sehr unterhaltsames Fantasybuch, was mir bis auf ein paar Verwirrungen echt gefallen hat, deshalb vergebe ich 4 von 5 Punkten (tendenz zu 4,5 Punkte):

Keine Kommentare:

Kommentar posten