Dienstag, 12. September 2017

-Rezension- Der Kuss des Panthers: Ein Ostsee-Krimi (Britta Bendixen)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Der Kuss des Panthers: Ein Ostsee-Krimi" von Britta Bendixen

Seitenzahl (Printausgabe): 352
Verlag: Boyens Buchverlag
Preis Taschenbuch: 10,95 €
Preis E-book: 9,99 €
Bewertung: 5 / 5

Inhaltsangabe:
Ein neuer Fall für die Flensburger Kommissare Carsten Andresen und Lutz Weichert. Eine Teilnehmerin des Krimi-Schreibkurses, bei dem Weicherts Freundin Verena mitmacht, wird eines Tages erschlagen in ihrer Wohnung aufgefunden.

Trotz rätselhafter Spuren auf der Mordwaffe ist Lutz Weichert bald davon überzeugt, dass der Kursleiter Thomas Kuhl die hübsche Studentin ermordet hat. Kommissar Andresen - dessen Privatleben von seiner Tochter und der neuen Nachbarin auf den Kopf gestellt wird - ist anderer Meinung. Auch Weicherts Freundin Verena ist von der Unschuld des attraktiven Kursleiters überzeugt - was die Beziehung zu Weichert auf eine harte Probe stellt und sie selbst unversehens in Gefahr bringt...


Meine Meinung:

Das Stadtviertel auf dem Titelbild passt gut zu einem Krimi finde ich, Titel und Inhaltsangabe machen neugierig auf das Buch.

Die Kommissare Andresen und Weichert, fand ich von Beginn an echt gut... etwas seltsam fand ich das sie noch distanziert zueinander wirken, grad wenn man sich länger kennt duzt man sich ja auch in beruflicher Hinsicht, aber das spielt ja keine entscheidene Rolle. Von den anderen Personen fand ich Verena interessant, auch wenn sie manchmal etwas naiv rüber kommt. Aber auch Daniela und ihre Tochter, die nur eine sehr nebensächliche Rolle spielten konnten mich echt überzeugen.

Bei den Handlungen muss ich sagen, bin ich echt angetan, mir hat es sehr gefallen das nicht nur der kriminelle Aspekt im Vordergrund stand, sondern auch die Privateseite immer mal thematisiert wurde. Das Ende hat mich überrascht und echt überzeugt.

Auch der Schreibstil der Autorin war gut und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Wirklich ein unterhaltsamer Krimi, den ich jeden empfehlen würde, der auch gern mal "private Handlungen" liest. Mir hat die Mischung aus kriminellen und familiären Handlungen sehr gefallen... von mir gibt es volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung...

Keine Kommentare:

Kommentar posten