Donnerstag, 24. Dezember 2020

- Rezension/Werbung Tina - "Ein geheimnisvolles Weihnachtsfest" (Sandrine Dupont)

 Twin Tina´s Rezension zum Buch
 
 "Ein geheimnisvolles Weihnachtsfest" von Sandrine Dupont
 
 Seitenzahl (Printausgabe): ca. 232
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-book: 0,99 € 
Bewertung:  3,5/5

Inhaltsangabe: 
Die kanadischen Rockstars aus „Liebe heilt alle Wunden … irgendwann“ machen sich mit ihren Familien auf den Weg nach Aspen/Colorado, um in den verschneiten Rocky Mountains mit einem Weihnachtskonzert das Jahr ausklingen zu lassen. Doch mit der Ruhe und Besinnlichkeit ist es schnell vorbei, als aus Europa die französischen Paare, die du aus „French Trouble“ kennst, dazustoßen. Für weiteres Aufsehen sorgt das Eintreffen der Feuerwehrmänner aus dem texanischen „Heaven“ sowie des ungewöhnlichen Paares aus „Eine Liebe durch die Zeit“. 
Welche Geheimnisse verbergen Nikolai und Helena, die schon den Gesetzen der Zeit getrotzt haben und sich nun der Gruppe anschließen? 
Schnell werden aus Fremden Freunde, denn trotz ihrer Unterschiede verbindet sie mehr, als man auf den ersten Blick vermutet. 
Ein Weihnachtsroman, der so noch nie geschrieben wurde und dessen Ausgang die Geschichte verändern könnte.
 
Meine Meinung:
Optisch gefällt mir das Cover das Buches wirklich gut und auch die Inhaltsangabe ist passend.
 
Ja, in diesem Buch gibt es eigentlich keinen konkreten Hauptcharaktere - es sind sehr viele Charaktere, die man aus den anderen Büchern der Autorin kennt... - aber ich schätze das es sicherlich schon mehr passt, wenn man die anderen Bücher von ihr kennt, weil man die einzelnen Charaktere nicht ganz so gut kennenlernt. Ich bin mit allen aber eigentlich reccht gut zurecht gekommen. Einige kannte ich ja schon aus den anderen Büchern....
 
Bei den Handlungen muss ich sagen, dass ich diese zwar schon nicht schlecht fand, aber des Öfteren war ich schon ein wenig verwirrt - weil für mich eben die Zusammenhänge teils nicht ganz klar waren. Ich muss dazu sagen, ich hab auch ein wenig was anderes erwartet....Ich denke, ich hätte es ein wenig besser gefunden, wenn es weniger Personen gewesen wären und die Handlungen dann ein wenig ausführlicher... Alles in allem war es aber schon gut. 

Am Schreibstil hab ich nichts zu kritisieren, denn es ließ sich gut lesen.
 
Schlussbewertung:
Ein weihnachtlicher Roman, der für mich anders war als erwartet - mir aber trotzdem recht gut gefallen hat (es hätte mir sicher noch besesr gefallen, wenn ich alle Zusammenhänge verstanden hätte). Ich hab mich dafür entschieden, dem Buch 3,5 Punkte zu geben:

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten