Dienstag, 22. Dezember 2020

-Rezension/Werbung - Love Lyrics - Du bist mein Song (Aaliyah-Abendroth)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch 
 
"Love Lyrics - Du bist mein Song" von Aaliyah-Abendroth 

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 400
Verlag: Books on Demand
Preis Taschenbuch: 12,99 €
Preis E-book:  0,99 €
Bewertung:  4 / 5

Inhaltsangabe:
Davian Hope, gefeierter Rockstar, hat ein Problem: Er muss die störrische Harmony dazu bringen, die Lyrics für sein neues Album zu schreiben. Doch die Zusammenarbeit mit ihr verläuft ganz anders als erwartet, denn sie weckt plötzlich Gefühle in ihm, die er nicht für möglich gehalten hätte. Vor allem nicht jetzt, da Davians Erinnerungen an die Zeit vor seinem Unfall langsam zurückkehren - und mit ihnen all die liebestrunkenen Gefühle für das Mädchen mit den traurigen braunen Augen, das ihm damals so viel bedeutet hat. Hin- und hergerissen zwischen seinen aufkeimenden Gefühlen für Harmony und dem Wunsch, seine Jugendliebe wiederzufinden, ist es schließlich Davians ungebrochene Liebe zur Musik, die ihn erkennen lässt, was sein Herz schon lange wusste. Eine Rockstar Romance im Stil eines Nirvana-Songs: Emotional, mitreißend und in ihrer Eingängigkeit doch erstaunlich tiefgründig.
 
Meine Meinung:
Farblich und auch gestalterisch ist das Cover ein Blickfang, es gefällt mir echt gut. Titel und Klappentext machen neugierig aufs Buch. Ich kenne schon einige Bücher der Autorin und war gespannt auf dieses hier.

Es handelt sich ja um eine Rockstar-Liebesgeschichte und ich muss sagen es war von den Handlungen her nie langweilig sondern immer unterhaltsam. An manche Perspektiven, die "Rückblicke" musste ich mich erstmal etwas gewöhnen, die Erzählweise fand ich etwas komisch, aber mit der Zeit hab ich mich damit angefreundet. Das Ende an sich und alles drum herum was passiert ist, hat mir gefallen - allerdings fand ich einige "Zufälle" doch etwas unrealistisch, aber das fällt nur wenig ins Gewicht.

Von den Charakteren her fand ich beide Protagonisten Davian und auch Harmony wirklich sympathisch, wobei ich mit ihr noch etwas besser klar gekommen bin. Libby von den Nebencharakteren hat mir am besten gefallen. 

Am Schreibstil hab ich im Großen und Ganzen nichts auszusetzen, die eine Erzählperspektive fand ich etwas "gewöhnungsbedürftig" aber das lag wohl eher an mir selbst, also das ich dabei etwas gebraucht habe um damit klar zu kommen.  

Schlussbewertung:
Eins unterhaltsame Rockstar-Geschichte die trotzdem etwas anders ist als Geschichten die man aus diesen Bereich so kennt. Ich vergebe gute 4 von 5 Punkten...
*Vielen dank an die Autorin fürs zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars*

Keine Kommentare:

Kommentar posten