Sonntag, 13. Dezember 2020

-Rezension/Werbung - Frostmagie - Eine feurige Bescherung - Danara DeVries

Twin_Kati´s Rezension zum Buch 

"Frostmagie - Eine feurige Bescherung" von Danara DeVries

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 196
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 8,99 €
Preis E-book:  2,99 €
Bewertung: 4,5 / 5

Inhaltsangabe:
14 Autorinnen entführen euch mit 14 romantisch-weihnachtlichen Geschichten nach Frost Creek! Der alljährliche Winterball in Frost Creek steht kurz bevor. Vier Wochen vor Weihnachten kommt in Frost Creek nicht wirklich winterliche Stimmung auf. Die Temperaturen sind zu hoch und es regnet in Strömen. Mandy Talbots Laune kommt jedoch auf dem Gefrierpunkt an, als der neue Chief sie beinahe überfährt. Wutentbrannt stapft sie in die neue Feuerwache, um Mason Miller zur Rede zu stellen. Doch zwischen ihnen fliegen nicht nur die Fetzen, es knistert auch ganz gewaltig. Wird es für Mandy und Mason ein weihnachtliches Happy End geben oder passen sie tatsächlich nicht zusammen? »Eine feurige Bescherung« ist Teil eines Gemeinschaftsprojekts um die Kleinstadt Frost Creek, wo der Winterball jedes Jahr die Herzen der Menschen verzaubert und für die Liebe öffnet.

Meine Meinung:
Sowohl gestalterisch als auch optisch find ich das Cover einen echten "Hingucker", es lenkt auf jeden Fall die Aufmerksamkeit aufs Buch. Auch der Klappentext machte neugierig auf den Inhalt. Hierbei handelt es sich ja wieder um ein Buch der "Frostmagie-Reihe", wo 14 Autorinnen mitgewirkt haben. Dieses Buch hat Danara DeVries geschrieben. 
 
Mit beiden Hauptprotagonisten, Mandy und auch Mason, bin ich sofort gut klar gekommen - sie machten einen sympathischen Eindruck. Außerdem gab es noch einige Nebencharaktere, wobei mir dabei Tiffany und auch Dallas am besten gefallen haben.

Die Handlungen waren weihnachtlich, sexy und liebevoll. Ich hab mich immer gut unterhalten gefühlt. Das Ende hätte für mich noch etwas ausführlicher sein können, aber dass fällt nur wenig ins Gewicht. Am Schreibstil hab ich nichts auszusetzen, dieser war gut und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:
Wieder ein gelungener Teil der Buchreihe, der mich zum großen Teil überzeugt hat... ich vergebe daher gute 4,5 Punkte, die ich aber auf volle 5 Punkte aufrunde....
*Vielen dank an die Autorin fürs zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars*

Keine Kommentare:

Kommentar posten