Samstag, 27. Januar 2018

-Rezension/Werbung Tina- "Rockleben" (Alexandra Fischer)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Rockleben" von Alexandra Fischer

Seitenzahl (Printausgabe): 280
Verlag: Drachenmond-Verlag
Preis Taschenbuch: 12,90 €
Preis E-book: 3,99 €
Bewertung:  5/5

Inhaltsangabe:
"Lass ihn fliegen und bleib auf deiner Route, wenn ihr am Ende am selben Ziel landet, dann ist alles gut."
Das ist es nicht, was Almond von ihrer Großmutter hören will. Schließlich ist sie endlich glücklich mit ihrem Freund Morris, dem heißen Leadsänger der Band Burnside Close. Allerdings gibt es da ein Problem namens Rob. Der Keyboarder der Band Infernality Rises setzt alles dran, um Almond in den Wahnsinn zu treiben. Durch seine verrückten Aktionen gefährdet er nicht nur ihre Karriere, sondern auch ihre Beziehung zu Morris. Fieberhaft versucht Almond, den richtigen Weg für sich zu finden, doch die anstehende Europa-Tournee der beiden Bands macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Denn plötzlich gibt es da die attraktive Ming, die ihr nicht nur den Job streitig machen will.
Inmitten des ganzen Chaos begreift Almond, dass sie lernen muss zu vertrauen - sich selbst, ihrem Traum und ganz besonders Morris.
Aber das ist gar nicht so einfach...


Meine Meinung:

Ausgesprochen gut passt das Cover zum Inhalt das Buches, außerdem macht es auch optisch was her.

Da das ja schon der zweite Teil der Buchreihe ist, sind mir die beiden Hauptprotagonisten Almond und Morris schon bekannt. Ich muss sagen, beide konnten mich wieder vollends von sich überzeugen. Almond ist selbstbewusster bzw. erwachsender geworden und das hat mir echt gefallen und auch Morris mochte ich weiterhin sehr. Barbara und Rob hatten ebenfalls recht großen Anteil in dem Buch. Barbara kannte ich ja auch schon vom ersten Teil und sie war mir zwar weiterhin sympathisch, aber ihre Handlungen fand ich nicht immer gut..., weiteres kann ich natürlich nicht verraten. Rob war auch so ein Charakter, wo ich nicht genau weiß, wie ich ihn finden soll, aber im Grunde ist er schon ein netter Kerl...

Auf Anhieb gut gefallen haben mir die Handlungen, denn es hat mich gleich mitgerissen und ich war sofort im Buch drin. Es war schön zu sehen, wie es bei Almond und den anderen weitergegangen ist. Einige Handlungen sind für mich auch nicht ganz so verständlich gewesen, aber das lag dann am jeweiligen Charakter. Es gab auch Momente, wo Spannung aufkam und ich wollte immer wissen wie es weitergeht...Das Ende fand ich ebenfalls echt schön, ein Blick in die weitere Zukunft hätte ich vielleicht noch schön gefunden.

Den Schreibstil kannte ich ja schon vom ersten Band und auch dieses mal war alles wieder gut zu lesen...

Schlussbewertung:

Eine schöne Fortsetzung, die mich vollkommen überzeugen konnte und daher volle Punktzahl von mir erhält:

Keine Kommentare:

Kommentar posten