Freitag, 26. Januar 2018

-Rezension/Werbung- Regenprinzessin (Stefanie Kullick)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Regenprinzessin" von Stefanie Kullick


Seitenzahl (Printausgabe): ca. 444
Verlag:
Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 12,95 €
Preis E-book:
  2,99 €
Bewertung:
5 / 5

Inhaltsangabe:
Lasca, die Insel auf der die Elemente herrschen. Seitdem man zurückdenken kann, finden Feuer, Wind und Wasser hier ihre Heimat. Gianna hat von den Kindern ihres Vaters die stärkste magische Gabe geerbt und ist dafür verantwortlich das Leben in dieser sengenden Hitze zu erhalten. Sie ist die Regenprinzessin und gebietet über das Wasser. Soweit es ihr möglich ist, lebt sie zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Die Vergangenheit zeigte ihr, dass man den Menschen nicht trauen kann. Doch dies ändert sich mit dem Tag an dem Gianna Van begegnet von Grund auf. Er stellt ihr Leben auf den Kopf, ohne dass Gianna sich erklären könnte wie er das nur anstellt. Doch trotz Giannas pflichtbewusster Leibwache häufen sich die Entführungsversuche und Anschläge. Wer steckt dahinter und womit lässt sich die ungeahnte Brutalität erklären? Durch die schon fast permanente Bedrohung ihres Lebens und die Weisung ihres Vaters, lernt Gianna, dass sie bei Weitem nicht so hilflos ist wie sie es bisher angenommen hatte und wird sich der todbringenden Kraft, die seit jeher in ihr schlummert, erst bewusst und lernt diese zu ihrem Schutz einzusetzen. Inmitten von Intrigen, Machtkämpfen und Attentaten gelingt es Gianna wieder zu fühlen und endlich zu sich selbst zu finden. Regenprinzessin ist der 1. Band der von Stefanie Kullick geplanten Trilogie um die Liebes- und Leidensgeschichte von Gianna und Van. Schnell wird aus der anfänglichen Verliebtheit der beiden mehr und sie sind bereit, alles für einander aufzugeben, vollkommen ahnungslos welche Konsequenzen diese Entscheidung mit sich bringen wird und welches Unheil sie damit nicht nur über einander bringen werden.

Meine Meinung:

Auch wenn das Cover hier sehr düster wirkt, weiß man wenn man den Inhalt des Buches kennt, wie gut es doch dazu passt. Ich kannte die Autorin bereits von einem anderen Buch und da hab ich mich natürlich gefreut ein weiteres Buch von ihr lesen zu dürfen.

Ich muss ehrlich zugeben das ich erst etwas skeptisch war, ob mir die Geschichte gefallen wird, weil ich bisher in Sachen "Adel" bzw. in Richtung Königreich usw. nicht wirklich viel gelesen hatte, aber meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Es ist ja auch eine Fantasygeschichte, und das ist genau mein Genre, was ich gern lese.

Um nun aber mal auf die Charaktere zu sprechen zu kommen, Gianna war mir sofort sympathisch, ich hatte sie von Beginn an ins Herz geschlossen, ihre Art hat mir echt gefallen. Van konnte mich ebenfalls überzeugen.Was die Nebencharaktere betrifft, auch da hatte ich meine Favoriten, wie z. B. Asant. Weniger sympathisch fand ich Giselle, die Schwester von Gianna und ihren Vater.

Von den Handlungen bin ich sehr angetan, ich hab mich immer gut unterhalten gefühlt, Spannung kam desöfteren auch auf und von einigen Dingen bin ich sogar überrascht. Es gab schöne Momente, traurige Momente und unvorhersehbare Sachen - eine wirklich gute Mischung. Außerdem endet es an einer interessanten Stelle, ich möchte wirklich gern erfahren wie es weiter geht.

Der Schreibstil der Autorin, war mir ja bereits von einem anderen Buch bekannt, auch dieses Mal war alles wieder locker, leicht und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein wirklich tolles Buch, was mich voll und ganz überzeugen konnte, da ich nichts auszusetzen habe, gibt es von mir natürlich volle Punktzahl und eine Leseempfehlung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten