Montag, 12. Februar 2018

-Rezension/Werbung- Liebe und andere Unwahrscheinlichkeiten (Michelle Schrenk)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Liebe und andere Unwahrscheinlichkeiten" von Michelle Schrenk


Seitenzahl (Printausgabe): ca. 190
Verlag: Canim Verlag
Preis Taschenbuch: 6,99 €
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung:  5 / 5

Inhaltsangabe:
Wenn Dinge passieren, die eigentlich ganz und gar
unwahrscheinlich sind - dann hast du die Rechnung ohne
die verrückte Teigmischung des Schicksals gemacht.

Freund weg, für die Erzfeindin arbeiten müssen, und die eigene
Bäckerei steht kurz vor dem Aus …
Elisa kann nur noch ein Wunder helfen.
Ausgerechnet jetzt stolpert ihr Ludwig über die Füße,
den sie zu allem Übel auch noch zum Anbeißen findet.
Unerwartet küsst er Elisa und setzt damit eine Kettenreaktion
von Unwahrscheinlichkeiten in Gang, die das Leben der
beiden völlig auf den Kopf stellt.
Eine kleine, herzerwärmende Liebesgeschichte.
Zuckersüß und luftigleicht wie Baisercreme.
Perfekt für die kleine Flucht aus dem Alltag.


Meine Meinung:

Wenn man das Cover betrachtet weiß man zu welcher Autorin das Buch gehört, farblich gefällt es mir ebenfalls wirklich gut. Die Inhaltsangabe und der Titel machen neugierig darauf.

Für mich waren viele Charaktere wirklich sympathisch, allen voran natürlich die Hauptprotagonistin Elisa. Echt schnippisch und anstrengend war Tina, sie war eigentlich die einzige die mir wirklich negativ aufgefallen ist. Herzlich wiederum fand ich Helene und Sam, zwei sehr nette Frauen. Von Ludwig war ich angetan, allerdings hatte auch er seine Ecken und Kanten. Trotzdem hat grad er mich am Ende doch sehr überrascht.

Überzeugend fand ich die Handlungen, sie haben mich gut unterhalten, zum Ende hin sogar überrascht. An Spannung und Abwechslung hat es nicht gefehlt. Des Weiteren find ich, das Buch hat eine angemessene Länge, es ist eher ein "Kurzroman" mit seinen 190 Seiten. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen!

Schlussbewertung:

Ein schöner und unterhaltsamer Kurzroman, der mir gut gefallen hat - weil ich nichts auszusetzen habe, vergebe ich natürlich volle Punktzahl:
*Vielen dank an Michelle Schrenk, das ich das Buch als  Rezensions Exemplars lesen durfte!*

Keine Kommentare:

Kommentar posten