Freitag, 2. Februar 2018

-Rezension/Werbung- Fear & Desire: Gefährliche Lüge (Ewa Aukett)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Fear & Desire: Gefährliche Lüge" von Ewa Aukett

Seitenzahl (Printausgabe): 454
Verlag:
Selfpublishing / Eigenverlag
Preis Taschenbuch: 14,90 €
Preis E-book:
  6,99 €
Bewertung:
4 / 5

Inhaltsangabe:
Das ist nicht dein Kampf, Sarah."
Ihre freie Hand legte sich auf meine Brust, und ihre Finger begannen, kleine Kreise auf meine Haut zu zeichnen.
"Ist es doch. Es wurde zu meinem Kampf, als sie auf mich geschossen haben."
Ihr Finger verharrte über der Stelle, wo sich mein Herz befand. "Ich weiß, was ich tue, Brandon. Du bist es, den ich will, und ich will dich in einem Stück."

Sarah bleibt mitten in der kanadischen Einöde mit ihrem Wagen liegen. Brandon findet sie, der dort in einer Waldhütte lebt. Gegen ihren Willen erliegt sie seiner Anziehungskraft. Doch Brandon hat ein Geheimnis, und dieses holt ihn plötzlich und mit unbarmherziger Härte wieder ein. Gejagt von gnadenlosen Killern beginnt eine halsbrecherische Flucht weit über die Grenzen der kanadischen Wildnis hinaus ...


Meine Meinung:

Die Inhaltsangabe sowie auch das Cover wirkten sehr vielversprechend auf mich, hierbei handelt es sich ja um ein Romantic Thriller und auch die Erotik kommt nicht zu kurz.

Mit den beiden Hauptprotagonisten Sarah und Brandon bin ich ganz gut klar gekommen, ich fand es zwar zeitweise erstaunlich wieviel Vertrauen Sarah trotzdem noch hatte, obwohl einige unschöne Dinge in Bezug auf Brandon passiert sind - aber das ist Ansichtssache.
Von den Nebencharakteren haben mir vor allem Peggy und Ronald gefallen, die 2 haben wirklich eine richtige herzliche Art, das fand ich toll.

Bei den Handlungen muss ich sagen hab ich etwas mehr Spannung erwartet, man hat sich zwar ganz gut unterhalten gefühlt, aber streckenweise hat mir was gefehlt. Vom Ende bin ich aber durchaus sehr angetan, das hat mir echt gefallen.

Der Schreibstil war für mich gut und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Unterhaltsames Buch, was für mich trotzdem ein paar Schwächen hat - alles im allen hat es mir aber ganz gut gefallen, deshalb vergebe ich gute 3,5 Punkte und habe mich dazu entschlossen auf 4 aufzurunden, da es derzeit bei meinen Wertungssystem keine halben Punkte gibt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten