Sonntag, 25. Juni 2017

-Rezension Tina- "Schwanennebel" (Birgit Gürtler)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Schwanennebel" von Birgit Gürtler

Seitenzahl (Printausgabe): 368
Verlag: telegonos-publishing
Preis Taschenbuch: 14,90 €
Preis E-book: 4,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Gedanken lesen, Willensbeeinflussung - das kann es nicht geben, davon ist Mara überzeugt.
Doch als sie in FBI Akten stöbert, kommt sie genau diesem Geheimnis und einem Mann auf die Spur, der ihr zunächst unheimlich ist, aber von Tag zu Tag ihre Gefühlswelt mehr und mehr durcheinanderbringt.
Darf sie diesem Gefühl Raum geben? Miguel wird des Mordes beschuldigt und sie gefährdet ihre Freiheit, wenn sie nicht seine verschlüsselten Daten knackt und dem FBI übermittelt.


Meine Meinung:

Mystisch und geheimnisvoll wirkt auf mich das Cover, es ist sehr schön und lenkt die Aufmerksamkeit auf sich.

Mara machte auf den ersten Blick irgendwie einen mysteriösen Eindruck, dennoch hat mir ihrer Art gut gefallen. Miguel und auch die anderen Nebencharaktere hingegegen waren sehr geheimnissvoll und man konnte sie echt nicht einschätzen - mit der Zeit hat man doch etwas über sie erfahren, dies hätte für mich aber noch ein bisschen ausführlicher erklärt sein können. Wirklich skrupellos fand ich auch so einige Charaktere, aber ich denk, es würde zu viel verraten, wenn ich Namen nennen würde.

Anfangs hätten für mich die Handlungen noch ein wenig abwechslungsreicher/actionreicher sein können, im Laufe es Buches hat sich das dann ein wenig gebessert. Trotzdem hat mir in den Handlungen dennoch immer irgendwas gefehlt, ich kann aber auch nicht genau sagen, was. Für mich hätte der Fantasy Aspekt wahrscheinlich einfach noch etwas ausführlicher sein können. Außerdem hat mir auch die Spannung teilweise gefehlt, die zwar ab und an schon vorhanden war, aber die ich mir mehr gewünscht hätte. Das Ende fand ich nicht schlecht, nur etwas kurz beschrieben.

Flüssig zu lesen war der Schreibstil, an dem ich daher nichts auszusetzen habe.

Schlussbewertung:

Ein guter Fantasyroman, wo mir ein bisschen die Spannung gefehlt hat, aber den ich dennoch nicht schlecht fand. Daher würde das Buch von mir 3,5 Punkte bekommen, da ich aber keine halben Punkte vergeben kann, gibt es 4 Punkte:

Keine Kommentare:

Kommentar posten