Montag, 5. Juni 2017

-Rezension Tina- "Geborene des Lichts" (E.F. von Hainwald)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Geborene des Lichts" von E.F. von Hainwald

Seitenzahl (Printausgabe): 311
Verlag: BookRix
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Der Auftakt einer Legende...
Zeemiras Zukunft sieht Großes für sie vor - als Lichtgeborene trägt sie die Gabe der Heilung in sich.
Doch ihre ständige Unachtsamkeit droht ihr bisheriges Leben zu gefährden, denn in der Kathedrale duldet man keine unnützen Lasten.
Sie flüchtet sich in das Leben der einfachen Soldaten - Zukunftsängste sind ihnen unbekannt, da jeder Tag der letzte sein könnte. In Gesellschaft des Kriegers Jaleel und seiner Kameraden scheinen ihre Sorgen weit entfernt.

Sie ahnt jedoch nicht, dass ihre Gefühle zu ihm und seine düstere Vergangenheit, ihr Schicksal auf unvorhergesehene Weise verändern werden. 

Meine Meinung:

Wunderschön finde ich das Cover des Buches, es lenkt auf alle Fälle die Aufmerksamkeit auf sich und passt super dazu, da Zeemira darauf abgebildet ist. Zudem wirkt es magisch.

Zeemira ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, obwohl sie teilweise etwas unsicher war, was in Anbetracht, wie mit ihr umgegangen wird, nicht ungewöhnlich ist. Der Krieger Jaleel hat so einiges erlebt und erst war ich mir nicht sicher, was ich von ihm halten soll, aber relativ bald wurde mir dann klar, das man ihn einfach mögen muss. Alle beide sind mir im Laufe des Buches wirklich ans Herz gewachsen. Als Nebencharakter hat mir Shahenna mit am besten gefallen, ich fands gut, wie sie mit Zeemira umgegegangen ist.

Als ich zu lesen begonnen hab, war ich erstmal etwas verwundert, da ich die ersten Handlungen etwas verwirrend fand und es daher auch ein paar Seiten gebraucht hat, bevor ich richtig ins Buch gekommen bin. Aber ich muss sagen, das hat sich dann ziemlich schnell geändert und es kam dann Spannung auf, was mir gefallen hat. Super fand ich es auch, wenn es um die Heilkräfte von Zeemira ging. Außerdem war es abwechslungsreich und es passierte etwas, womit man nicht rechnete. Super schön fand ich das Ende.

Bei diesen Buch handelt es sich wieder um eine Reihe, sodass es noch zwei weitere Teile geben wird. Ganz am Anfang hätte ich es zwar nicht vermutet, aber ich bin wirklich sehr gespannt, wie es mit Zeemira weitergeht.

Der Schreibstil des Autors hat mir zugesagt, denn es war alles gut zu lesen.

Schlussbewertung:

Ein wirklich guter Fantasyroman, wo ich zwar ein bisschen gebraucht habe, um die Geschichte zu verstehen, was mir aber dennoch sehr gefallen hat. Wenn ich halbe Punkte vergeben könnte, würde es von mir 4,5 Punkte bekommen, aber da dies nicht geht, gibt es von mir solide 4 Punkte:

Keine Kommentare:

Kommentar posten