Donnerstag, 26. Januar 2017

-Buchmeinung Tina- "Gestohlene Vergangenheit" (Sylvia Steele)

Nun folgt eine weitere Buchmeinung von Tina. Es geht um das Buch:

"Gestohlene Vergangenheit [Die Immgrün Saga]" von Sylvia Steele


Seitenzahl (Papierausgabe): 447
Verlag: Talawah Verlag
E-Book-Preis: 4,99 €
Bewertung: 4/5

Inhaltangabe:
"»Weißt du, wie lang ich schon nach dir suche? Wie viele Jahrhunderte? Du bist meine Frau.« 
Alisha ahnt während der Party zu ihrem 18. Geburtstag nich, dass die Worte des mysteriösen Unbekannten mehr Wahrheit beinhalten als sie glauben will. 

Als Alisha am nächsten Tag mithilfe ihres geheimnissvollen Exfreundes David nur knapp einem Überfall entkommt, spürt sie, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Welche Rolle spielt David, der sie verletzt in das Haus ihres Großvaters bringt, und was versucht er vor ihr zu verbergen? Noch weiß Alisha nicht, welch übermächtiger Feind ihr nach dem Leben trachtet, welch düstere Geheimnisse in den Schatten der Vergangenheit verborgen liegen.

Immergrün - Gestohlene Vergangenheit is der erste Band der spannenden Immergrün-Saga."

Meine Meinung:

Das Buch habe ich schon eine Weile auf dem E-Book-Reader, aber ich habe es eine ganze Weile nicht gelesen, weil Fantasy bisher nicht ganz so mein Genre war. Am Anfang des Buches, war ich noch nicht so ganz überzeugt, da es für mich, alles etwas zu lang gefasst war. Gerade das mit dem 18. Geburtstag, hat sich - in meinen Augen - etwas gezogen. Aber nun, im Nachhinein betrachtet, find ich selbst das, nicht mehr so schlimm.

Im Laufe der Geschichte bin ich wirklich sehr gut in das Buch reingekommen, besonders die Charaktäre von dem Protagonisten Alisha und Eve und auch David, haben mich sehr überzeugt und es wurde auch spannend. Auch die Handlungen haben mir sehr gut gefallen und vorallem, wie David und Alisha zueinander stehen, fand ich echt super schön. Aber da es ja eine Trilogie ist, ist natürlich das Ende sowieso noch offen. Der Cliffhanger ist da schon etwas "gemein", man will nämlich wirklich wissen, wie´s weitergeht.

Das Buch ist aus zwei Sichtweisen geschrieben, was ich auch wieder sehr gut fand.

Schlussbewertung:

Am Anfang hätte ich echt nicht Gedacht, das mich das Buch so überzeugen würde, aber dann hat es mich doch noch so sehr überzeugt, das ich auf alle Fälle, auch die weiteren Teile der Reihe lesen möchte.

Twin_Tina gibt aus dem Grund, das es Anfangs ein paar "Längen" hat, diese Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar posten